Autor Thema: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht  (Gelesen 1671 mal)

POWAQQATSI

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« am: 23 Jan 2016, 13:11:01 »
Hallo zusammen,

ich habe selbst inzwischen schon zwei Mal Splittermond gespielt und will das System nun endlich auch mal für meine Runde leiten, die die Welt und die Regeln noch nicht kennt.

Da es sich um das erste Mal in Lorakis handelt und ich wahrscheinlich die vorgefertigten Archetypen als Spielercharaktere verwenden werde, die sehr unterschiedlich sind, wäre es schön, wenn das Abenteuer am Beginn entweder eine Zusammenführung der Heldengruppe beinhaltet oder eine Setzung enthält, warum die Helden zusammengekommen sind.

Welche Abenteuer würdet ihr mir zum Einstieg empfehlen?

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.781
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #1 am: 23 Jan 2016, 13:26:30 »
Hi!

Unter der Voraussetzung, dass du erstmal so wenig Geld wie möglich ausgeben möchtest, empfiehlt es sich, eines der gut bewerteten Gratis-Abenteuer zu leiten, die du hier findest. Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir Nacht der Toten empfehlen, das sich vom Plot her sehr gut für die Zusammenführung verschiedener Charaktere zu einer Gruppe eignet (solange sie einigermaßen "gut" sind). Außerdem führt es gut in Hintergrund und Regelwerk ein und bietet dem Spielleiter sehr viel Gestaltungsfreiheit was NSC angeht. Für 3-4 Stunden ist das Abenteuer aber zu lang. Wenn nur wenig Zeit zur Verfügung steht, würde meine Empfehlung eher an Zwist der Geschwister gehen, das ein wenig schwächer ist was das Nahebringen von Spielwelt und Regeln (insbesondere der Kampf kommt zu kurz), aber dafür in sehr überschaubarer Zeit absolvierbar ist. Noch kürzer fällt Ein Licht in Dunkler Nacht aus, das praktisch mit einer Szene auskommt. Und sie alle eigenen sich zur Zusammenführung einer Gruppe.

Für eine konkretere Empfehlung fehlen noch ein paar Randdaten - wie eben zum Beispiel verwendetes Regelwerk, geschätzte Spieldauer, geplanter finanzieller Einsatz (falls vorhanden), usw.

LG
Lokis Lorakischer Namensgenerator

Never smile at a trusting gamemaster.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.196
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #2 am: 23 Jan 2016, 14:14:55 »
Um ein bisschen Eigenwerbung zu machen, wäre mein Abenteuer "Mord in der Mondsteinmaske" passend für dich?

Du kannst hier einen Spielbericht nachlesen und dich davon inspirieren lassen, bei detailierten Fragen, schreib mich an oder in den jeweiligen Thread:

http://forum.splittermond.de/index.php?topic=2384.0
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

POWAQQATSI

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #3 am: 23 Jan 2016, 14:20:07 »
Hallo Loki,

danke für die umfassende und fundierte Antwort und Deine Nachfragen - ja Du hast völlig Recht, ein paar Randdaten sollte ich noch nennen: Ich besitze bislang alle Splittermondpublikationen, wir spielen regelmäßig (d.h. das Abenteuer kann ggf. gern auch mehrere Spielabende dauern) als Regelwerk würde ich am Anfang wohl erstmal das aus der Einsteigerbox verwenden wollen.

Zum Einstiegsabenteuer:

In Nacht der Toten habe ich schon reingelesen. Generell kann man mit Abenteuern von Stefan Unteregger ja nix verkehrt machen, weil die irgendwie alle gut sind. Nur hier ist es doch so, wenn ich es richtig verstehe, dass die Helden in ein Dorf kommen, wo dann die Ereignisse ihren Lauf nehmen. Hier müsste dann also jeweils eine individuelle Erklärung her, warum die Charaktere genau zu diesem Zeitpunkt in dem Ort sind und dort aufeinander treffen. Das Abenteuer will ich auf jeden Fall mal Leiten und es eignet sich sicher auch gut als Intermezzo zwischen zwei anderen Abenteuern, aber ich bin mir noch etwas unsicher, ob ich es als Einstiegsabenteuer nehmen mag...

Ähnlich verhält es sich mit Kettenrasseln aus der Einsteigerbox, das mit vom Lesen her gut gefallen hat. Hier wird im Vorlesetext ja schon davon ausgegangen, dass die Heldengruppe gemeinsam zu der Stadt reist, in der das Abenteuer spielt.

Zwist der Geschwister und Ein Licht in Dunkler Nacht schaue ich mir gerne mal an.

Natürlich kann ich mir als SL ja selbst auch was zur Zusammenführung der Gruppe anbieten. Aber vielleicht gibt es ja auch schon ein Splittermondabenteuer, wo genau das thematisiert wird?

« Letzte Änderung: 23 Jan 2016, 14:50:36 von POWAQQATSI »

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.781
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #4 am: 23 Jan 2016, 14:36:14 »
Wenn sich die Sache so verhält, relativieren sich einige meiner Aussagen weiter oben natürlich. Wenn du sowieso schon alle bisher erschienenen Publikationen besitzt, steht dir das Feld ja weit offen.

Um zur Kernfrage zu kommen: Tipps für das Zusammenführen einer Gruppe gibt es in den meisten der früheren offiziellen Abenteuer. Ein Abenteuer, das aber in erster Linie wirklich in erster Linie das Zusammenführen als Thema hat, ist mir aber nicht bekannt. Ich habe aber auch längst nicht alle Splittermondabenteuer geleitet, geschweigedenn überhaupt gelesen.

Was ist mit Seelenqualen? Die Einstiegsmotivation für die Charaktere ist da meiner Meinung nach ein bisschen der Schwachpunkt des Abenteuers. Und wenn man den Punkt ändert, kann man ihn ja gleich an den Hintergrund der Charaktere anpassen. Einer könnte hinter dem hinterhältigen Räuberbaron her sein, einer hängt vielleicht irgendwie mit dem Zollbeamten zusammen, einer ist ein Bekannter des Wirts oder von Asmus Jalander, oder vom verschollenen Kollegen. Möglichkeiten gibts da viele.

LG
Lokis Lorakischer Namensgenerator

Never smile at a trusting gamemaster.

Gwydon

  • Autor
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 393
    • Profil anzeigen
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #5 am: 23 Jan 2016, 14:43:04 »
Ich habe letztens Zwist der Geschwister zur Gruppenzusammenführung verwendet - Startpunkt in Ioria, wo alle SCs leicht hinkamen (spätestens durch das Begleiten von Pilgern kann man auch eine längere Anreise problemlos erklären). Dort war Zarash gerade dabei, sich Reisegefährten für die Fahrt nach Arwingen zu suchen, und hat die Gruppe nach und nach zusammengesammelt (einen hat er im Wirtshaus angesprochen, dort dann etwas zu laut über Reichtum und Belohnungen gesprochen, und als die beiden dann auf dem Heimweg überfallen wurden, konnten zwei andere SCs helfend eingreifen).:)

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 812
    • Profil anzeigen
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #6 am: 23 Jan 2016, 15:46:34 »
Hier http://splitterwiki.de/wiki/Suchender findest du die Liste aller Abenteuer für den Heldengrad 1 (Suchernder). Im Grunde sind die alle geeignet.

Wenn es dir um eine möglichst logische Erklärung geht, warum sich ein paar Personen, die sich nicht kennen, gemeinsam auf ein Abenteuer begeben, finde ich "Das Geschenk der Seealben" sehr passend. Hier müssen die Abenteurer sich nur zufällig auf dem selben Schiff befinden. Die weiteren Eregnisse schweißen die Gruppe dann fast zwangsläufig zusammen.

POWAQQATSI

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #7 am: 23 Jan 2016, 16:42:44 »
Mensch toll, vielen vielen Dank Euch allen für all die netten Antworten, schönen Ideen und guten Tipps!

Von dem was ich bisher hier (noch nicht in den Abenteuern selbst) gelesen habe, geht Das Geschenk der Seealben am ehesten in die Richtung dessen was ich suche.

Ich werd aber auch nochmal in die anderen Abenteuer reinlesen und sicher nach und nach mehrere davon spielen.

Auf jeden Fall fühle ich mich hier in der Community schon sehr wohl und werde künftig sicher häufiger im Forum was schreiben.

Weltengeist

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 678
  • Ü40-Splittermond-Fanboy
    • Profil anzeigen
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #8 am: 23 Jan 2016, 21:19:53 »
Noch eine Eigenwerbung: Ich habe für das aktuelle Uhrwerk-Magazin das Abenteuer "Regennacht" geschrieben, in dem es genau darum geht: Eine Gruppe von wildfremden Abenteurern mitten in Selenia zusammenzuführen. Das Abenteuer ist kurz und kommt an Innovativität sicher nicht an "Die Nacht der Toten" ran, hat aber im Spieltest ganz gut funktioniert. Vielleicht magst du ja mal einen Blick reinwerfen.

FireWalker

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 274
  • Vargenbändiger
    • Profil anzeigen
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #9 am: 25 Jan 2016, 09:39:01 »
Moin Moin,


ich habe mit meiner Gruppe mit dem Abenteuer 'Das Geheimnis des Krähenwassers' angefangen. Gleich zu Beginn findet man ein paar Ideen warum die Abenteurer nach Arwingen gebracht haben könnte. Mit den Anregungen und ein paar eigenen Ideen konnte ich so die Gruppe gut zusammenführen.


Gruß,
FireWalker

mondy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
    • Profil anzeigen
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #10 am: 23 Aug 2017, 13:42:50 »
Hallo zusammen,

ich entstaube diesen Thread einfach mal und wollte nachfragen ob sich da in den 1 1/2 Jahren noch etwas geändert hat. So wie ich das herauslese wurde "Nacht der Toten" recht gut gepriesen.

Jetzt wollte ich einfach mal nachfragen ob es noch andere öffentliche Abenteuer gäbe um eine Gruppe von Spielern an die Welt von Lorakis heran zu fühlen. Allesamt sind Splittermond-Neulinge aber relativ gute Rollenspiel-Veteranen. Das ganze soll natürlich ein One-Shot sein und maximal 6 Stunden in Anspruch nehmen.

Wichtig finde ich bei so einem Einstiegsabenteuer, dass den Spielern die Grundmechanismen und zur gleichen Zeit die einzigartige Welt von Lorakis heran gebracht werden soll.

Ich habe fast alle Publikationen von Splittermond und es wäre für mich auch nicht schwer extra ein Abenteuer für die Gruppe zu kaufen :)

Soll ich da bei "Nacht der Toten" verweilen oder ist da etwas besseres heraus gekommen?

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.781
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #11 am: 23 Aug 2017, 13:59:24 »
Nach meiner Meinung eignet sich Nacht der Toten am besten als Einstiegsabenteuer. Bei den ebenfalls genannten Zwist der Geschwister und Die Bestie von Krahorst finde ich die jeweiligen abverlangten Fähigkeiten zu einseitig (fast kein bzw. sehr viel Kampf).

Wenn eine sehr kurze Einführungsrunde geplant ist, bietet sich eventuell noch Ein Licht in dunkler Nacht an. Ansonsten bleibe ich bei Nacht der Toten als Empfehlung.

LG
Lokis Lorakischer Namensgenerator

Never smile at a trusting gamemaster.

ghost_of_darkness

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
  • Mööööp
    • Profil anzeigen
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #12 am: 23 Aug 2017, 14:13:28 »
Kann mich hier meinem Vorredner nur anschließen. Die Nacht der Toten ist ein hervorragendes Einstiegsabenteuer, das aber auch Potential zu sehr viel mehr hat. Es ist recht gut ausgeglichen, zeigt die Eigenheiten von Splittermond/Lorakis recht schön und kann sehr spannend und auch vielseitig sein. Die Bestie von Krahorst ist auch noch ganz nett, fand ich persönlich jedoch nicht so super wie Nacht der Toten (Könnte daran liegen, dass das auch eines der ersten Abenteuer war, die ich selbst geleitet habe). Zu Zwist der Geschwister kann ich leider nichts sagen, da ich es bisher weder gespielt noch geleitet habe.

Lange Rede, kurzer Sinn: Nacht der Toten ist ein super Abenteuer (im Allgemeinen), das sich auch hervorragend für Einsteiger eignet

ghost_of_darkness
Das ist nicht die Signatur, die ihr sucht...

mondy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
    • Profil anzeigen
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #13 am: 23 Aug 2017, 21:37:03 »
Hallo,

danke für die Rückmeldung. Ich denke, ich werde es noch einmal leiten. Nachdem ich es mir durchgelesen habe, ist mir aufgefallen. Dass ich es schon 2 mal geleitet habe ( ist nur schon so gefühlt ewig her, dass ich es vergessen habe ). War aber auch wirklich gut! Wobei die 6 Stunden recht knapp werden

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.781
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Geeignetes Einstiegsabenteuer gesucht
« Antwort #14 am: 24 Aug 2017, 09:00:34 »
Man kann die Kämpfe ja an das Zeitlimit anpassen.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Durch das Einsparen von Kämpfen kann man einiges an Zeit sparen und sich auf die eigentliche Geschichte konzentrieren.

LG
Lokis Lorakischer Namensgenerator

Never smile at a trusting gamemaster.