Umfrage

Welche Note würdet ihr dem Produkt geben?

Note 1
13 (50%)
Note 2
6 (23.1%)
Note 3
5 (19.2%)
Note 4
0 (0%)
Note 5
2 (7.7%)
Note 6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 26

Autor Thema: Pashtarische Päckchen (An den Küsten der Kristallsee) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 2087 mal)

Thallion

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
Hier könnt ihr eure Meinung zum Abenteuer Pashtarische Päckchen abgeben.

Wiki-Artikel
Pashtarische Päckchen

Klappentext:
In diesem Abenteuer gilt es, für einen wohlhabenden Händler einfach nur Pashtarische Päckchen von Ioria nach Pashtar zu bringen. Ein kleiner, unproblematischer und äußerst lukrativer Auftrag, der von jeder Abenteurergruppe quasi im Vorbeigehen erledigt werden kann. Dass besagtes Päckchen besser nicht geöffnet werden sollte und der Auftraggeber sich etwas geheimniskrämerisch gibt, braucht den Abenteurern schließlich keine Sorgen zu bereiten. Was kann schon schiefgehen?

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.076
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Habe eine 1 gegeben. Wirklich cooles Ding maggus! Zwar sind quasi alle Elemente nicht komplett neu, ein böser Geist könnte gar sagen, dass die einzelnen Bausteine uninnovativ sind. Aber gerade die Mischung dieser Bauteile zu einem neuen Ganzen finde ich absolut genial. Geheimniskrämerische Auftraggeber finde ich immer gut. Meine Runde wird aber sicherlich mal versuchen ein Blick in das Päckchen zu werfen.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Insgesamt gefallen mir auch die ganzen NSC sehr gut. Da kann man sicherlich eine Menge draus machen. Ein absolut verdienter erster Platz im Wettbewerb! Zwei Daumen nach oben.

Fenrath

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen, auch wenn ich den Fehler gemacht habe das Abenteuer an einem Spielabend durchzuboxen. Das Ende ist daher bei uns etwas kurz geraten. Allerdings hatten meine Spieler großen Spaß beim spielen und ich viel Spaß beim lesen.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.561
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Ich gebe dem Abenteuer eine Zwei, allerdings eher aus persönlichen Gründen.

@ Players Guide

Das Abenteuer dürfte vor allen Dingen Spieler ansprechen, die zum Beispiel Shadowrun mögen. Ihr werdet mit einem Problem konfrontriert und müsst dieses lösen. Dabei ist Kreativität und vor allen Dingen auch Flexibilität gefragt.

Das heißt, dass Abenteuer ist nur bedingt geeignet für Charaktere oder Spieler geeignet, die sich ausschließlich auf eine Sache spezialisiert haben, sei es jetzt über die Verteilung der Fertigkeiten oder durch ein konsequentes Ausspielen des Charakters.

Von den Fertigkeiten her werden vor allem "Heimlichkeit" und "Redegewandheit" gefordert. Spoiler: Charaktere mit einem magischen Fokus werden vor einer große Herausforderung gestellt! Deshalb Vorsicht!


@ GM Guide

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Weltengeist

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 697
  • Ü40-Splittermond-Fanboy
    • Profil anzeigen
Wir haben heute angefangen, das Abenteuer zu spielen, werden es wohl aber erst nächstes Mal (Mitte Februar) fertigkriegen. Mit der Bewertung warte ich noch bis dahin. Ich kann aber schon zwei Punkte anmerken:

  • Über die Namen haben sich meine Spieler schon mal kaputtgelacht (auch wenn ich mir bei Shinabine bir-Nashar nicht sicher bin, ob das eigentlich in der Absicht des Autors lag). Marcus kriegt es auch gut hin, die NSCs mit drei Stichworten so zu beschreiben, dass ich als Spielleiter was daraus machen kann.
  • Der Kampf gegen die Harpyien hat bei uns ziemlich gut funktioniert - genau die richtige Balance zwischen Herausforderung und Erfolgserlebnis, die es mMn für einen Eröffnungskampf braucht.

Alles weitere dann im Februar.

Ijon Tichy

  • Autor
  • Jr. Member
  • *****
  • Beiträge: 71
  • Alle Macht der klabuntaren Raubmöwe
    • Profil anzeigen
    • www.splittermond.de
Wir haben das Abenteuer an diesem Wochenende gespielt, also angefangen und auch beendet. Die ganze Gruppe zeigte sich begeistert, das Abenteuer wurde ausdrücklich gelobt.
Auch ich als Spielleiter habe nichts auszusetzen. Es gestaltete sich wirklich sehr angenehm, das Abenteuer vorzubereiten und die Spieler dann entsprechend mit der Szenerie zu versorgen. Der Kampf mit den Harpyien war ziemlich heftig, so dass die Abenteurer ab dann die Augen und Ohren offen hielten, sodass sie vor Charhabid nichts mehr groß einschüchtern konnte. Und das Setting ist noch nicht so verbraucht wie das x-te Abenteuer in einer mitteleuropäischen Mittelalterstadt.
Vollmond war gestern.

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.917
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Hier ist ja nicht sooo viel los ;)

Ich hatte als Autor der Pashtarischen Päckchen vor einiger Zeit mit dem Verlag vorbesprochen, das Abenteuer-Szenario ggf. fortschreiben zu lassen. Es wäre ein Teil des "Lebendigen Lorakis" (kein offizieller Begriff), in dem Teile der Welt durch die Community weiterentwickelt werden. In diesem Fall wäre es (ich möchte hier nicht spoilern!) das Thema: Wie geht die Geschichte eigentlich nach dem Abenteuer weiter?

Das setzt natürlich voraus, dass hinreichend Leutchen das Abenteuer kennen / gespielt haben, sonst kann man die Geschichte nicht fortschreiben. Daher belebe ich dieses Thema noch einmal, um herauszufinden, ob überhaupt hinreichendes Interesse daran besteht :)
"Befreien Sie das Unreich!"

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.561
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Was ich ganz nett finde, wenn das Ritual, mit dem der Meeresstrudel erzeugt wird, in den Fokus gerückt werden könnte:


Auf der Seite der Belagerten:

Das Ritual erfordert eine bestimmte Opfergabe, die aber durch die Belagerung langsam knapp wird. Die Abenteurer werden ausgeschickt, diese Ressource zu besorgen.

Auf der Seite der Belagerer:

Die Abenteurer werden ausgeschickt, um das Ritual zu stören oder gar komplett zu beenden.


Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.917
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Ooops, ich "versaue" gerade einen Bewertungs-Thread. Sorry, mein Fehler :-[

Das Thema wird weiter diskutiert, aber nicht mehr hier sondern dort:
Der Pashtarische Bruderstreit
"Befreien Sie das Unreich!"

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.898
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Das Abenteuer hat alles, was es für eine gute Geschichte braucht:

  • Den Spielern werden alle Freiheiten gelassen, wie sie mit dem präsentierten Problem umgehen. Man kann es natürlich auch anders machen und den Plot stringent vorgeben, damit verbaut man sich aus meiner Sicht aber einige schöne Momente, die aus kreativen Ideen der Spieler für gewöhnlich resultieren.
  • Das Abenteuer bietet auf einer ganzen Seite Alternativen für Startpunkte, Objekt der Begierde, Charaktermotivation und Hauptantagonisten des Abenteurers, um auch mit "Problemcharakteren" mühelos fertig zu werden. Das finde ich großartig!
  • Der vermeintlich hauptsächliche Spielort (das Heerlager) wird sehr detailliert und liebevoll dargestellt, es werden zahlreiche Ideen eingeworfen, die Spieler zu beschäftigen und auch die unterschiedlichen Motivationen der vor Ort befindlichen NSC (und ihre Verbindung mit der Stadt) werden gut dargestellt. Man hat als Spielleiter das Gefühl, dass für jeden Charakter und jede mögliche Vorgehensweise etwas dabei ist.
  • Auch dass ein Versagen der Charaktere explizit berücksichtigt (und wenn auch nur kurz immerhin behandelt) wird, ist in meinen Augen ein Muss für ein gutes Abenteuer. Denn Charaktere scheitern nunmal und zumindest ich als Spieler will auch scheitern können.

Fazit: Für mich das stärkste Abenteuer der Kristallseeanthologie sowie eines der beiden stärksten Splittermondabenteuer allgemein (zusammen mit Nacht der Toten), die ich bisher gelesen habe.
Lokis Lorakischer Namensgenerator

A perfect date? YYYY-MM-DD.