Autor Thema: Übertragung der Kraft  (Gelesen 3324 mal)

qivis

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
    • Profil anzeigen
Übertragung der Kraft
« am: 28 Sep 2015, 14:59:45 »
Heyho,

kurze Frage, da mir beide Möglichkeiten durchaus schlüssig entscheiden.
Bleibt die Reichweite des Zaubers, wenn ich mit Übertragung der Kraft verbreiten will, erhalten?
Also insbesondere: Sind Zauber mit Reichweite Zauberer so nicht nutztbar (außer halt mit Hand des Zauberers)?
Falls die Reichweite "aufgehoben" wird, wie hoch ist die Reichweite? 10m+WIL?

edit: Nach noch etwas Nachdenken bleibt die Reichweite wohl erhalten, weil sonst Meisterschaften wie Hand des Zaubereres quasi unnötig werden ^^
« Letzte Änderung: 28 Sep 2015, 15:08:21 von qivis »

Lucean

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 303
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #1 am: 29 Sep 2015, 08:54:17 »
Richtig, du brauchst Hand des Zauberers und es bleibt auch die Einschränkung für kanalisierte Zauber, dass die Ziele innerhalb von MYS+10m bleiben müssen.

Gromzek

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #2 am: 18 Jan 2016, 12:42:11 »
*Thread entstaub*

Da es offenbar einen Thread über Übertragung der Kraft gibt, hier noch ein paar Fragen auf die ich über die Suchfunktion leider keine Antwort gefunden habe. Im Folgenden werde ich prinzipiell davon ausgehen, dass der Stärkungsmagier einen Zauber auf sich selbst legt und diesen auf einen oder mehrere Gefährten ausdehnen will.

Die Meisterschaft Übertragung der Kraft besagt: "Der Zauberer kann beim Zaubervorgang kanalisierte Stärkungszauber auf bis zu WIL Gefährten ausdehnen, indem er ..." (Siehe Seite 215 GRW). Ausdehnen bedeutet in meinen Augen nicht, dass ich dem Zauber ein anderes Ziel gebe, sondern weitere Personen in die Wirkung einbeziehe. Dies führt zu einer essentiellen Frage für die Meisterschaft Übertragung der Kraft: Wenn ich die Meisterschaft Übertragung der Kraft benutze, wirkt der Zauberer (im oben genannten Fall) damit EINEN Zauber auf sich selbst und ändert die Wirkung zu einer Art "Aura" oder wirkt er mehrere Zauber mit einem Zaubervorgang?

Fall A: Die Zauberwirkung wird als "Aura" erweitert:
Folgen:
Im Bezug auf das Abbrechen von kanalisierten Zaubern auf Grund von zu großer Reichweite gilt, dass die Verbündeten in der Nähe des Zauberers Boni bekommen. Gehen sie weg, erlischt der Boni. Kommen sie zurück, gibt es den Bonus durch den Zauber wieder. Zudem gilt der Zauber in Bezug auf das Abbrechen von kanalisierten Zaubern als ein Stärkungszauber. Somit muss beim Stärken von z. B. 4 Gefährten, dem Zauberer selbst und dem Erreichen der Gesundheistsstufe Verletzt eine Entschlossenheitsprobe SG 15 (bei -2 auf den Fertigkeitswert) gelingen.
Fragen:
Welche Reichweite hat die damit geschaffene "Aura"?
Ist die Meisterschaft Hand des Zauberers nötig, um Zauber mit Reichweite "Zauberer" auf einen/mehrere Gefährten auszudehnen?

Fall B: Der Zauber wird mehrfach kopiert:
Folgen:
In Bezug auf das Abbrechen von kanalisierten Zaubern auf Grund von zu großer Reichweite gilt, dass wenn der Wirkungsbereich von einem Gefährten einmal verlassen wird, der Zauber abfällt. Die dafür aufgewendeten kanalisierten Fokuspunkte werden zu erschöpftem Fokus und der Zauber müsste neu gewirkt werden. Erleidet der Zauberer nun schwereren Schaden und erreicht die Gesundheitschwelle Verletzt, braucht er hier immense Mengen an Erfolgsgrade auf Entschlossenheit, um die Stärkung der Gruppe aufrecht zu erhalten. Im oben genannten Fall braucht er 4 Erfolgsgrade, um die Gefährten weiterhin stärken zu können. Was damit praktisch ein SG von 27 (bei -2 auf Entschlossenheit) bedeutet. Extrem eklig wird es, wenn der Stärkungszauberer mehrere kleine Zauber auf Gefährten wirkt. Eine klassische 5 Mann Heldengruppe, bei der jeder Mitreisende 2 Zauber von dem Stärkungsmagier bekommt bedeutet also im Falle von Verletzungen, dass der Magier bescheidene 10 EGs braucht um alles aufrecht zu erhalten. Darüber, dass dies praktisch kaum möglich ist brauchen wir denke ich nicht diskutieren.


Dies führt zu einer weiteren interessanten Frage, welche sich auf die Meisterschaft Konzentrierter Fokus bezieht. Wie berechnet sich der Fokus mit dieser Meisterschaft in Kombination mit Sparsamer Zauberer und Magische Zeichen? Gilt hier die normale Mathematik, also "Punkt vor Strich"? Werden die Fokuskosten beim Ausdehnen auch durch beide Meisterschaften reduziert oder nicht?


Qubert

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
  • Opportet quod libet.
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #3 am: 18 Jan 2016, 13:48:35 »
Es wird ein Zauber übertragen, der beim Zauberer kanalisiert ist. Das bezieht sich natürlich hauptsächlich auf Zauber mit "Reichweite Zaubrer", die anderen kann ich ja auch so auf andere sprechen.
Deshalb wird Fall A nicht eintreten. Und nein, "Hand des Zauberers" wird nicht benötigt (s.o.).

Fall B ist so nicht richtig dargestellt. GRW S. 195: Bei mehreren Zielen bricht der Zauber erst ab, wenn sich alle Ziele nicht mehr innerhalb der Wirkungsweite befinden. Einzelne Ziele, die die Wirkungsweite verlassen, unterliegen jedoch ab diesem Zeitpunkt nicht mehr dem Zauber (außer sie betreten diese erneut während der Wirkungsdauer). Der Zauber muss also nicht zwangsläufig neu gewirkt werden.
Ja, wenn 4 weitere Gefährten diesen Zauber ebenfalls haben, muss eine Probe gegen 27 gelingen (wenn man sonst keine Boni bekommt).
Ich bezweifle allerdings, dass der Stärkungszauberer als reiner 'Buffbot' mitläuft. Bei zwei Zaubern auf alle Gefährten dürfte der Fokus ziemlich schnell verbraucht sein. Die Grad 1-Zauber kosten im Normalfall K4V1- mal fünf.  :o

Avalia

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.369
  • Kapitän Naarin Wellenlied
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #4 am: 18 Jan 2016, 13:56:04 »
Grad 1 Stärkungszauber kosten mit Sparsamer Zauberer und Magische Zeichen K1 - und das mal fünf ist kein wirkliches Problem.
Foren-Rollenspiel (Waldläufer von Fort Redikk)
Grainne, Freund der Tiere [v], 4/6 Splitterpunkte
6K2V1 Fokus ausgegeben // 3 LP-Schaden

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.698
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #5 am: 18 Jan 2016, 13:58:07 »
Wobei er dafür die magischen Zeichen auch auf jede andere Person anbringen muss, was nicht jeder Char mitmachen wird und was entsprechend die Zeit auch auf 10 bis 12 Minuten erhöhen wird.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Lucean

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 303
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #6 am: 18 Jan 2016, 13:58:48 »
Man muss für Übertragung der Kraft unterscheiden:
Wenn der Zauber Reichweite Z hat, benötigt man die Meisterschaft Hand des Zauberers. Übertragung der Kraft enthält keine Aussage zur Reichweite, also gelten die Standardregeln weiter. Für andere Reichweiten muss das Ziel einfach innerhalb der Reichweite sein.

Es bleibt bei einem einzelnen wirkenden Zauber, der für die Dauer der Kanalisierung den entsprechenden Bonus für alle Ziele in Reichweite gibt (MYS+10m).

Avalia

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.369
  • Kapitän Naarin Wellenlied
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #7 am: 18 Jan 2016, 14:00:22 »
@Yinan: Wenn jemand den unterstützenden Zauber nicht möchte, kann er ihn ja dann gern ablehnen. Es ist ja nur ein freundliches Angebot des Magiers, zum Beispiel seine sozialen Kompetenzen, seinen Geist oder was auch immer zu stärken.

Aber die Kostenerhöhung von K1 auf K3V1 lohnt sich für den Stärkungsmagier meist nicht.
Foren-Rollenspiel (Waldläufer von Fort Redikk)
Grainne, Freund der Tiere [v], 4/6 Splitterpunkte
6K2V1 Fokus ausgegeben // 3 LP-Schaden

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.698
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #8 am: 18 Jan 2016, 14:07:37 »
Ja natürlich nicht. Ich wollte halt nur anmerken dass es nicht so einfach ist, weil Magische Zeichen halt nur dann auf andere Personen funktioniert, wenn bei denen ebenfalls Magische Zeichen angefertigt werden für die.
Da gab es ja in anderen Threads Diskussionen und Verwirrungen diesbezüglich. Wollte das nur nochmal klarstellen, damit es nicht zu einem Missverständnis hier kommt.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Gromzek

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #9 am: 18 Jan 2016, 14:57:58 »
Man muss für Übertragung der Kraft unterscheiden:
Wenn der Zauber Reichweite Z hat, benötigt man die Meisterschaft Hand des Zauberers. Übertragung der Kraft enthält keine Aussage zur Reichweite, also gelten die Standardregeln weiter. Für andere Reichweiten muss das Ziel einfach innerhalb der Reichweite sein.

Es bleibt bei einem einzelnen wirkenden Zauber, der für die Dauer der Kanalisierung den entsprechenden Bonus für alle Ziele in Reichweite gibt (MYS+10m).

Danke, das ist eine Aussage, mit der man Arbeiten kann. Der Rest war mir so schon klar. Und Quberts Post mischt beide Fälle irgendwie...
Ein Zauber bedeutet also auch auf die Entschlossenheitprobe, dass ich nur einen Zauber kanalisieren muss und damit nur SG 15 knacken brauche.


Nun stellt sich die Frage der Kosten. Wie wirken sich sparsamer Zauberer und Magische Zeichen aus? Gibt es diesbezüglich vielleicht schon eine offizielle Aussage? Grade mit Konzentrierter Fokus auf HG2 wird die Reihenfolge wichtig. Ich würde erst einmal einfach mathematisch rechnen.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.698
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #10 am: 18 Jan 2016, 15:14:13 »
Sparsamer Zauberer gilt global.
Magische Zeichen musst du auf jeden anbringen, dann gilt es aber auch bei allen Kosten.

In Verbindung mit "Konzentrierter Fokus" würde ich sagen
Erst Sparsamer Zauberer und Magische Zeichen (sofern bei allen angebracht), danach Konzentrierter Fokus.

Beispiel:
Gruppe von 5 Personen. Der Zauber "Katzenreflexe" soll auf die anderen 4 übertragen werden. Sparsamer Zauberer, Magische Zeichen und Konzentrierter Fokus sind vorhanden. WIL ist 4.

Ursprüngliche Zauberkosten: K8V2
Modifiziert durch "Sparsamer Zauberer": K7V2
Modifiziert durch "Magische Zeichen": K5V1
Zu Zahlen für den Zauberer: K5V1
Zu Zahlen für die Gefährten (je): K3V1

Gesamtkosten: K17V5
Die Rechnung natürlich ohne Verstärkung.

So zumindest würde ich das sehen.


FYI: Mit "Große Übertragung der Kraft" würden sich die Kosten für die Gefährten auf je K2 senken und die Gesamtkosten müssten damit K13V1 sein.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Gromzek

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #11 am: 18 Jan 2016, 15:35:35 »
Zu beiden Fragen, also sowohl zur Kostenrechnung als auch zur Frage, ob es wie ein Zauber oder wie mehrere Zauber gehandhabt wird/werden soll, wäre eine Stellungnahme der Redaktion toll. Für beide Fälle gibt es in meinen Augen passende Hintergründe, leider ist im Regelwerk aber keine entgültige Aussage zu finden.

FYI: Mit "Große Übertragung der Kraft" würden sich die Kosten für die Gefährten auf je K2 senken und die Gesamtkosten müssten damit K13V1 sein.
Das ist so nicht richtig. Große Übertragung der Kraft sagt nur, dass kein Fokus mehr verzehrt werden muss. Damit ändern sich die Kosten für einen Verbündeten in deiner Rechnung von K5V1 auf K5.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.698
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #12 am: 18 Jan 2016, 15:39:24 »
Das ist so nicht richtig.
Da bin ich halt anderer Meinung.
Die Aussage ist "Verzehrte Punkte fallen für die zusätzlichen Ziele nicht an".
K5V1 heißt, das 1 Verzehrter Punkt anfällt, man also 4 Kanalisiert und 1 Verzehrt. Fällt der 1ne Verzehrte weg, dann bleiben noch 4 kanalisierte übrig, also K4.

Aber das kann wohl ebenso nur einer von der Redaktion wirklich beantworten.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Qubert

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
  • Opportet quod libet.
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #13 am: 18 Jan 2016, 15:51:42 »
Man muss für Übertragung der Kraft unterscheiden:
Wenn der Zauber Reichweite Z hat, benötigt man die Meisterschaft Hand des Zauberers. (...)

Woraus schließt du das? Die wörtliche Aussage im GRW sagt: "Übertragung der Kraft: Der Zauberer kann beim Zaubervorgang kanalisierte Stärkungszauber auf bis zu WIL Gefährten ausdehnen,..." Das ist doch eben der Vorteil dieser Meisterschaft, dass ich nicht Hand des Zauberers benötige. Ich spreche den Zauber ja auch nicht neu, ich erweitere ihn nur. Er ist ja schon aktiv. Wofür Hand des Zauberers?

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.698
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Übertragung der Kraft
« Antwort #14 am: 18 Jan 2016, 15:56:01 »
Doch, du brauchst weiterhin Hand des Zauberers.

Der Vorteil besteht direkt daraus, das du den Zauber nur einmal zaubern musst (also, wenn nicht vorbereitet, musst du im Kampf nur einmal die Tickkosten bezahlen).
Indirekt besteht der Vorteil daraus, das du durch andere Meisterschaften (Konzentrierter Fokus, Große Übertragung der Kraft) hier einiges an Fokus sparen kannst.
Aber ein Zauber mit der Reichweite "Zauberer" benötigt trotzdem "Hand des Zauberers", damit man es auf andere wirken kann.

Dazu gab es in einem anderen Thread meines Wissens nach auch eine Aussage von Quendan/Noldorion, das dem so ist.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.