Umfrage

Wieviele Miniaturen sollte ein Spieler deiner Meinung nach Spielen dürfen?

Nicht mehr als 5
5-8
8-15
15-20
mehr als 20

Autor Thema: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler  (Gelesen 6709 mal)

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.710
  • Erster Jünger Noldorions
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #30 am: 16 Jan 2017, 23:04:47 »
10-20 Miniaturen pro Spieler (also 20-40 Figuren auf dem Tisch) empfinde ich nicht mehr als "kleinen Skirmisher". Ich würde mir ca. 4-5 Minis pro Seite (max. 8) wünschen, dann könnte es mich evtl. noch ansprechen - wobei noch ein weiteres Tabletop ohne Bodenplan leider ohnehin eher uninteressant für mich sein dürfte. Aber mal abwarten, was es letztlich dann wirklich wird.
Preiset die Drei, die Eins sind! Auf dass ihre Macht sich stetig mehren möge.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.713
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #31 am: 17 Jan 2017, 07:22:46 »
Wobei ja im TT Bodenpläne allgemein eher unüblich sind. Sicher, es gibt Spiele, die liefern das mit, aber im Prinzip simuliert das auch nur Gelände reduziert auf ein Stück Pappe.
Gelände gehört aber im TT mit dazu, wie ich finde.

Ich habe übrigens für die ersten beiden Optionen getippt, weil ich mir alles bis 8 Minis pro Seite als passend vorstelle ^^
Wenn man kleinere Gruppen nimmt, kann man sich (regelseitig) besser auf einzelne konzentrieren, dann kann man auch Wundstufen und einige mehr LP einbauen.
Versucht man das bei größeren Gruppen, endet das in riesigem Durcheinander ^^ Da ich das schon bei Warhammer, Mortheim und Hordes habe, wäre mir ein "kleineres" Spiel mir mehr Fokus auf jede einzelne Figur deutlich lieber.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #32 am: 06 Feb 2017, 10:36:34 »
Auf alle Fälle auf Fell bei den Figuren verzichten bevor sich PETA noch meldet. ;)

http://www.stern.de/digital/online/warhammer-40-000--peta-will-felle-an-figuren-verbieten-7312284.html

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.713
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #33 am: 06 Feb 2017, 10:40:04 »
Ja das Ding ist genial.
Angeblich als Scherz gedacht... Naja.
Bitte nicht auf Fell verzichten, sonst kann ich ja keine Fellrüstung mehr benutzen ^^
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #34 am: 07 Feb 2017, 10:45:43 »
Ich denke auch der Anteil der pelztragenden Tabletopspieler ist zu vernachlässigen. Dagegen möchte ich nicht wissen wie schädlich der Figurengrundstoff Plastik ist und ob daran nicht besser gewesen wäre Kritik zu üben. Die nun auch schlechte PR ist gute PR Karte zu spielen ist mE doch ein wenig unglaubwürdig.

Kargonis

  • Beta-Tester
  • Newbie
  • ***
  • Beiträge: 38
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #35 am: 07 Feb 2017, 11:20:47 »
Ich persönlich bin kein Fan von Metall Miniaturen. Das ist mir der Kunststoff um einiges lieber.

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk


Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.200
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #36 am: 07 Feb 2017, 11:28:24 »
Ich fand die Schlagzeile beim ersten Lesen auch herrlich, aber nach längerem drüber nachdenken würde ich die Kritik gar nicht komplett beiseite wischen. Spielzeug wirkt immer extrem banal, aber es hat ja gerade auf Kinder einen extrem starken Einfluss darauf, was diese als normal und richtig empfinden. Bei der Kritik am von Barbie-Puppen vermittelten Schönheitsideal lacht ja z. B. zu Recht keiner.

Jetzt sind Warhammer-Miniaturen aber halt Spielzeuge für Erwachsene, noch dazu für einer Fantasy-/Science Fiction-Welt und die ist (zumindest beim SciFi-Setting) auch noch mehr Parodie als ernst gemeint. Da läuft die Kritik natürlich komplett ins Leere.

An sich kann eine ernsthafte Auseinandersetzung mit Themen wie Tierhaltung und Tierprodukten in historischen oder fantastischen Settings aber meiner Einschätzung nach sehr spannend sein. Eine meiner Splittermond-Tischrunden wird z. B. demnächst eine Menagerie besuchen und wie eine Menagerie in einer Welt aussieht, in der Tierschutz noch lange nicht erfunden wurde, werde ich dramaturgisch nutzen, um NSCs zu charakterisieren und eine bestimmte Atmosphäre zu erzeugen. Ich versuche immer, weder solche schwierigen Themen, noch die kritischen Diskussionen über sie zu ignorieren, sondern sie für meine Abenteuer zu nutzen. Das kann meiner Erfahrung nach die Beschreibung der Hintergrundwelt sehr stark bereichern und gleichzeitig für die Spieler in- wie outgame sehr spannend sein.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 7.986
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #37 am: 07 Feb 2017, 12:03:14 »
Das kann meiner Erfahrung nach die Beschreibung der Hintergrundwelt sehr stark bereichern und gleichzeitig für die Spieler in- wie outgame sehr spannend sein.

Sofern die anderen Mitspieler das genauso sehen... Ich hatte eine Gruppe, da hätte ich so etwas nicht riskiert, die war in der #GameGate Debatte eher anti-feministisch zum Beispiel. Einer von vielen Gründen, warum ich mit dieser Gruppe gebrochen habe...
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #38 am: 07 Feb 2017, 13:56:53 »
Sofern die anderen Mitspieler das genauso sehen...
Klar wenn man als Gruppe da einen Konsens hat. Wobei es aus meiner Sicht bei dem Menagerie Beispiel wenn es auf die Atmosphäre ausgelegt ist ja zu eine Interpretation des Dargestellten aus heutiger Empathie kommt. Eine Figur aus diesem Setting würde eine heutige Misshandlung als normalen Umgang mit Bestien verstehen und somit würde es Ingame gar nicht zu einer negativen Atmosphäre führen, die dann ja eher Outgame (aber das will man ja eigentlich in einer guten Immersion verhindern) zum Thema wird.


Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.200
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #39 am: 07 Feb 2017, 14:40:01 »
Ich habe zu dem Thema mal einen eigenen Thread eröffnet: Fantastische und historische Welten in kritischer Perspektive. :)