Umfrage

Wieviele Miniaturen sollte ein Spieler deiner Meinung nach Spielen dürfen?

Nicht mehr als 5
5-8
8-15
15-20
mehr als 20

Autor Thema: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler  (Gelesen 6908 mal)

Anmar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 618
  • In anderen Foren als Mustafa ben Ali bekannt
    • Profil anzeigen
    • DereGlobus
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #15 am: 19 Mai 2015, 16:38:53 »
Eher gegen einen Spielleiter. Battletech oder Infinity zum Beispiel.
Verbreite nur auf Fakten basierende Gerüchte.

asquartipapetel

  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 481
  • Lang lebe der gütige Gottkönig!
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #16 am: 19 Mai 2015, 17:57:16 »
Wäre es möglich, das Spiel auch Mehrspielerfähig zu gestalten? Reine 1 vs, 1 Spiele gibt es ja wie Sand am Meer.
Dann würde ich es auch kaufen!

[Tom]

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 284
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #17 am: 20 Mai 2015, 14:17:54 »
Eher gegen einen Spielleiter. Battletech oder Infinity zum Beispiel.
Gegen einen Spielleiter? Dann kann ich ja gleich das Rollenspiel spielen...  8)


Welf Jagiellon

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 676
  • Auto Crossbow
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #18 am: 21 Mai 2015, 13:20:20 »
Wäre es möglich, das Spiel auch Mehrspielerfähig zu gestalten? Reine 1 vs, 1 Spiele gibt es ja wie Sand am Meer.

"Helden vs. Dungeon Master"-Spiele aber auch:
insb. Descent (2 Editionen mit diversen Erweiterungen) sowie der regeltechnische Vorgänger Doom aber auch Super Dungeon Explore

"Spieler vs. Spiel"-Brettspiele gibt es deutlich mehr; kooperative Games sind derzeit voll im Trend: Neben den oben erwähnten fallen mir spontan noch Arkham Horror, Shadows of Brimstone, Legenden von Andor, Arcadia Quest ein.

Ich kann verstehen, wenn es ein reines 1 vs. 1 bleibt - dann ist das Balancing leichter.

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 597
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #19 am: 22 Mai 2015, 14:53:38 »

Die Idee ist an und für sich garnicht so schlecht. Ein (meinetwegen optionales) System, das erlaubt, Minaturen (und mortheimmäßige Pappkulissen *hust*) im RPG zu verwenden, hätte was. Ähnlich funktionierte übrigens vor Jahren mal das Tabletop Inquisitor von GW.

A.Praetorius

  • Regel-Redakteur
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 365
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #20 am: 22 Mai 2015, 21:00:07 »
Wenn wir eine Option Spieler gegen Spiel oder Helden gegen Spielleiter dafür machen, wird das sicher nicht unsere primäre Spielweise werden :-).
Überlegungen dazu hatten wir sicher schon, und auch Inquisitor (oder auch Mage Knight Dungeons) sind uns ein Begriff. Vermutlich wäre das aber etwas, was man als Erweiterung anbieten könnte.

Deutlich simplere Mehrspieler-Varianten (1vs1vs1, oder 2vs 2) sollten aber auch mit dem "Grundspiel" kein Problem sein.

Nero

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #21 am: 26 Mai 2015, 20:40:37 »
http://www.ulisses-spiele.de/neuigkeiten/2015-05-26-charaktere-so-weit-das-auge-reicht-die-zukunft-von-schicksalspfade-i/

Ich hoffe ihr lernt aus deren Fehlern, damit es euch nicht auch so geht.

Ein erfolgreicher Fantasy-Skirmisher aus Deutschland wäre wirklich mal was tolles.

Steffen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #22 am: 05 Jun 2015, 18:29:36 »
Wäre schön, wenn ihr nicht die gleichen Fehler wie Ulisses bei Schicksalspfade macht.

Um nochmal auf die Spielmodie zurück zu kommen. Wie bereits erwähnt würde es sich anbieten verschiedene darstellbar zu machen.

Rollenspiel-Immitation:
Klassisch Spieler gegen Spieler aber anders als bei gewöhnlichen TTs steuert ein Spieler eine Heldengruppe aus 3-6 Modellen und der Gegner zb die Monster ect im Dungeon. Quasi ein RPG-Light aber komplett mit TT-Regeln. Dieser Spielmodus könnte alternativ dazu genutzt werden Kämpfe im Rollenspiel darzustellen.

Cooperatives Spiel:
Anstatt das beide Spieler gegeneinander Spielen tun sie es miteinander. Zum Beispiel müssen beide Gruppen in einem Szenario Gegenstände (Gold, Arthefakte ect.) aus einem Dungeon bergen und dabei gegen Feinde kämpfen. Ähnlich wie das erst genannte aber ohne den Fokus auf Abenteurergruppen und den Rollenspielaspekt, außerdem kommt ein Regelkonstukt dazu das es erlaubt die NPC vom Spiel selbst "steuern" zu lassen

Klassischer Tabletop-Skimisher:
Zwei oder mehrere Spieler kämpfen mit ihren kleinen Streitkräften gegeneinander und müssen je nach Szenario den Anführer Ausschalten, etwas oder jemanden ans andere Ende des Spieltisches bringen (von A nach B und/oder erst finden dann wegbringen) oder eine bestimmte Punktzahl erreichen die sie durch das ausschalten Feindlicher Modelle erhalten.
« Letzte Änderung: 16 Jun 2015, 20:21:29 von Steffen »

Rumo

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #23 am: 20 Sep 2015, 14:54:00 »
Gibt es eigentlich was neues zum Spiel bzw den Regeln oder der Beta?

!Dom!

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #24 am: 20 Sep 2015, 21:27:53 »
Bemalt wäre mein Traum, ich hasse es, es selbst tun zu müssen.
Kooperatives Spiel mit SL hört sich auch gut an.
Ansonsten schnelles 1v1, von daher habe ich für bis zu 8 Figuren gestimmt.
Bitte keine Denksportaufgabe daraus machen, wo ich den Gegner besser kennen muss als meine eigenen Figuren.

Kleine Felder, so das man auch mit wenig Platz spielen kann.

Gruß
Dom

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #25 am: 21 Sep 2015, 12:24:40 »
Bemalt wäre mein Traum, ich hasse es, es selbst tun zu müssen.
Stimmt, geht mir genauso. Ich wollte mal fragen: es gibt doch bestimmt Leute die professionell Figuren bemalen? Und wenn ja was zahlt man da wohl pro Figur? Bei einem kleinem Tabletop kann man sich das dann ja mal überlegen, bei meiner unbemalten und ebenso unbespielten Skavenarmee auf dem Dachboden würde ich das glaube ich nicht in Erwägung ziehen ;)

Namezahl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 44
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #26 am: 22 Sep 2015, 22:46:14 »
Bemalt wäre mein Traum, ich hasse es, es selbst tun zu müssen.
Stimmt, geht mir genauso. Ich wollte mal fragen: es gibt doch bestimmt Leute die professionell Figuren bemalen? Und wenn ja was zahlt man da wohl pro Figur? Bei einem kleinem Tabletop kann man sich das dann ja mal überlegen, bei meiner unbemalten und ebenso unbespielten Skavenarmee auf dem Dachboden würde ich das glaube ich nicht in Erwägung ziehen ;)
Das sind schon däftige Preise, aber wer es sich leisten kann, ist meist auch sehr zufrieden damit:
http://www.phantasos-studio.de/
Das ist jetzt nur ein Beispiel. Es gibt auch viele Maler die das alleine machen und dann meist in den üblichen Foren und bei Facebook anzusprechen sind ;)

Ich male aber doch lieber selbst. Das sind dann auch wirklich meine Figuren danach :)

Steffen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #27 am: 30 Sep 2015, 00:09:05 »
Es wäre nicht Schlecht, wenn es von Seiten des Teams, das am Tabletop arbeitet so langsam Neuigkeiten gäbe.

!Dom!

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #28 am: 30 Sep 2015, 06:09:40 »
Bemalt wäre mein Traum, ich hasse es, es selbst tun zu müssen.
Stimmt, geht mir genauso. Ich wollte mal fragen: es gibt doch bestimmt Leute die professionell Figuren bemalen? Und wenn ja was zahlt man da wohl pro Figur? Bei einem kleinem Tabletop kann man sich das dann ja mal überlegen, bei meiner unbemalten und ebenso unbespielten Skavenarmee auf dem Dachboden würde ich das glaube ich nicht in Erwägung ziehen ;)
Das sind schon däftige Preise, aber wer es sich leisten kann, ist meist auch sehr zufrieden damit:
http://www.phantasos-studio.de/
Das ist jetzt nur ein Beispiel. Es gibt auch viele Maler die das alleine machen und dann meist in den üblichen Foren und bei Facebook anzusprechen sind ;)

Ich male aber doch lieber selbst. Das sind dann auch wirklich meine Figuren danach :)
Normaler TT Standard kostet mich meist 10€ pro 28mm Figur.
Wie gesagt, ich habe dafür weder Talent noch Ruhe.

Gruß
Dom

Steffen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond Tabletop - Wünsche und Ideen an die Entwickler
« Antwort #29 am: 16 Jan 2017, 19:54:56 »
Ich weis ja nicht wieweit die Entwicklung des Spiels vorrangeschritten ist aber ich bin immernoch der Meinung das pro Seite 10-20 Miniaturen (inklusive Reiter und Monster) optimal für einen kleinen Skimisher im Splittermond-Universum wären.