Autor Thema: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)  (Gelesen 52167 mal)

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.939
    • Profil anzeigen
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1125 am: 09 Aug 2017, 15:15:53 »
Varroo setzt Amira ab und stützt sie etwas, nimmt dann seinen Rucksack vom Rücken und lehnt sie vorsichtig dagegen. Dann schaut er sich um, aber Kräuter scheinen hier wenige hilfreiche zu wachsen.
Dann auf die unhöfliche Art.
Vorsichtig greift er mit Daumen und Zeigefinger zwischen Nase und Oberlippe, und kneift leicht hinein. Aus irgendeinem Grund werden die meisten Leute davon wach.

Auf Kunais Bemerkung hin reagiert er nicht. Es wirkt für ihn wie eine Frage an Finubar, die beiden kennen sich immerhin länger.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Finubar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.245
  • Bin daa, wer nooch?
    • Profil anzeigen
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1126 am: 12 Aug 2017, 14:28:42 »
Kräuter hat es in der Tat keine ... der Tunnel wird dunkler, die Runen pulsieren vor euch ...

Amira spürt den lieblichen Schmerzreiz, den Varroo charmant setzt deutlich - wird jäh aus ihren Überlegungen und Träumen gerissen ...

"Mhh er bringt etwas zu Ende...etwas altes...er hat Angst...Angst dass es nicht funktioniert ... Angst vor dem Versagen im Angesicht seiner ehemaligen Liebe...glaube ich..."

Ich stehe bei Joviel, der mit seinem Panther zu kommunizieren scheint ... wir drücken die Runen in bestimmten Mustern, sie leuchten, aber es öffnet sich nichts ...
Ein Tag ohne Lächeln ist ein Verlorener ... ;-)

Finubar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.245
  • Bin daa, wer nooch?
    • Profil anzeigen
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1127 am: 21 Aug 2017, 14:32:28 »
Naja, nachdem Amira nichts einzufallen scheint, drücken wir noch ein bisschen die Runen und erwischen zufällig die richtige Kombination, das Tor am anderen Ende des Tunnels öffnet sich ...

Wir treten heraus und es biete sich uns ein atemberaubender Ausblick:
Wir treten auf ein steinernes Plateau, zu unseren Füßen leicht fluoreszierender Quarzsand. Obwohl die Bäume und Pflanzen auch eher dunkle Farbtöne aufweisen, fluoreszieren ihre Lebensadern, alles schimmert bläulich. Die magisch Begabten unter uns spüren mächtige Magie ... sehr sehr mächtige Magie.
Etwas weiter vorn sehen wir eine kleine in die Umgebung eingearbeitete steinerne Armatur, in welche bereits der Sextant der Welten eingelassen ist und welche noch Platz für den Kompanten in meiner Tasche bietet.
Wenn man an der Armatur steht, kann man auch einen riesigen, bläulich schimmernden See sehen, auf welchem Lorakis zur Zeit des gnomischen Entdeckers nachgebildet ist. Wer genauer hinsieht, erkennt, dass sich manche Küstenlinien direkt vor unseren Augen verändern und anpassen - anscheinend gibt es noch Lorakier, welche in nachfolgenden Generationen die Mammutaufgabe des Gnoms weiterführen ...

Uns läuft ein kalter Schauer den Rücken herunter, als eine weitere, geisterhafte Kreatur in Form einer Gottesanbeterin vor uns tritt und uns mustert ... als sie mich erblickt, hören wir sie in unserem Kopf sprechen: "Da bist du, wie es geweissagt wurde, um die Queste deiner Liebsten zu Ende zu bringen. Wie es das Gesetz des Gnomes will, hat ein jeder, der ihm geholfen hat, einen Herzenswunsch frei. Ihr könnt alles fragen, zu jedem Ort, jeder Person und jedem Ereignis auf der Welt. Es muss nur bereits statt gefunden haben, in die Zukunft kann die Karte nicht sehen. Einigt euch in welcher Reihenfolge ihr eure Wünsche vortragen wollt und tretet dann einer nach dem anderen ans Pult!" ... sie tritt Beiseite, ihre Stimme hallt nach in unserem Kopf ... es ist sehr eindringlich, berührt uns in unserem Innersten.

Varroo`s Fell hat sich im Nacken aufgestellt, obwohl er sich hier in dieser magischen Fremde erstaunlich wohl und nicht bedroht fühlt. Die Last des Kampfes fällt von seinen Schultern ...

Kunais Katze hat sich leicht in ihre Schulter gekrallt "Gut gemacht, du hast den Alben her gebracht - jetzt werden wir sehen, was es bringt. ich für meinen Teil habe beschlossen bei dir zu bleiben, dein Leben ist interessant ... so viel Abwechslung hatte ich die letzten 250 Jahre nicht. Ich bin gespannt auf deinen Herzenswunsch, aber wenn Du ihn nicht mit mir teilen magst, bleibe ich hier und warte auf dich, bis du wieder kommst." dabei schmiegt sie sich mit ihrem Kopf an Kunais Hals ...

Joviel und sein Panther scheinen ein wenig mit der geisterhaften Kreatur zu kommunizieren, interessieren sich wohl nicht für die Erfüllung eines Wunsches, weil sie ihrer Meinung nach bereits ein erfülltes Leben haben.

Amira ist fasziniert von dem atemberaubenden Anblick hier .... DAS hätte sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht vorgestellt ...

Ich gehe erst ein paar Schritte auf die Steintafel zu und hole den Kompaß aus meiner Tasche, zögere dann aber ihn einzusetzen ... ich beisse auf meiner Unterlippe und kaue sie nachdenklich ...
Ein Tag ohne Lächeln ist ein Verlorener ... ;-)

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.939
    • Profil anzeigen
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1128 am: 21 Aug 2017, 14:58:52 »
Varroo legt die Ohren an und zieht den Kopf ein, als er durch das Portal schreitet. Seine Haare stellen sich auf.
Als er einen Fuß auf den Sand setzt, fühlt er sich irgendwie... Erleichtert. Es erinnert ihn an zu Hause. Er braucht einen Moment, dann schaut er sich weiter um.

Als die Gottesanbeterin hervor tritt, wird er etwas überrascht; Eine beliebige Frage an die Vergangenheit. Der Varg muss überlegen.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.267
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1129 am: 21 Aug 2017, 16:35:52 »
Amira spürt auf einmal wie sich ihr Mund öffnet und ihr ungewollt eine Frage herausrutscht, in einer Stimme, die ihr gehört und doch wieder nicht:

"Wo befindet sich das Düstermond-Siegel?""
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Finubar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.245
  • Bin daa, wer nooch?
    • Profil anzeigen
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1130 am: 21 Aug 2017, 18:23:30 »
Amiras Frage hallt über das Plateau, sämtliche Augen scheinen sich auf sie zu richten, Magie zieht sich um Amira zusammen, der Sextant dreht sich auf die Feenwelt, Bilder verschwimmen, zeigen wabernde Anderswelten fremder Wesen und es passiert - NICHTS! Die Frage wurde voreilig zu früh gestellt, die Karte funktioniert ohne den Kompass in meiner Hand nicht richtig ... der Kompass dreht sich wie verrückt in meiner Hand will unbedingt in die Tafel ... bevor das Wabern erlischt, erhasche ich einen kurzen Blick ... dann ist das Wabern vorbei und der Kompaß schließt sich ...

Die Gottesanbeterin brüllt auf, wirft Amira zu Boden, wirkt einen "Stille" Zauber um sie herum und sticht mit ihrer vorderen hakenbewehrten Klaue in Amiras linker Schulter, präzise in den Muskel an den lebenswichtigen Adern vorbei und pinnt sie in den Sand "DU bist hier nicht geduldet blenderische Verführerin! DIR ist es NICHT gestattet, die Wünsche anderer zu missbrauchen! DU hast hier keinen Zutritt!" hallt die durchdringende Stimme des Wesens in Amiras Kopf. Ein brennender Schmerz durchzieht ihren Körper, die Pfauenaugen und die Stimme in ihrem Kopf werden zurückgedrängt, können aber nicht gebannt werden, da sie ein Teil von Amira sind ... der Schmerz wird stärker, es fühlt sich an, als löse sich die Haut von Amiras Fleisch ...

"Es scheint, als kämpfe der Geist mit Amiras zweitem ich ..." flüstert Kunais Katze ihr leise ins Ohr ... "Ein Kampf, dessen Ausgang nur Amira entscheiden kann ... du solltest dich bereit machen, wer weiß was passiert, wenn der Geist verliert ..." ...

Joviel stellt sich zwischen die Steintafel und Amira, sein Panther geht auf sie zu und berührt sie mit seiner Schnauze ... er scheint Amira "gut zureden" zu wollen ...

Nachdem mein erster Schreck verflogen ist, gehe ich an die Steintafel und setze den Kompass ein "Es war meine Aufgabe, ich habe sie vollbracht, ich habe das Recht des ersten Wunsches ..." murmle ich leise vor mich hin.
Ein Tag ohne Lächeln ist ein Verlorener ... ;-)

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.173
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1131 am: 22 Aug 2017, 11:02:04 »
"Es freut mich sehr, dass du mein Leben interessant findest und ich habe deine Gesellschaft sehr schätzen gelernt. Ich freue mich sehr darauf, dich weiter um mich zu haben", antwortet Kunai der Geisterkatze und krault sie mit der linken Hand. Die Rechte ist natürlich weiter bereit, nötigenfalls die Waffe zu ziehen.
Ihre überlegungen, was sie sich nun genau wünschen soll, werden dann von der Warnung der Katze gestört. Also unterbricht sie das Kraulen und zieht das Katana zwei Fingerbreit aus der Scheide, um ihre Kampfbereitschaft zu erhöhen, während sie Amira sehr genau im Auge behält und darauf achtet, zwischen dieser und Finubar zu bleiben.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Finubar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.245
  • Bin daa, wer nooch?
    • Profil anzeigen
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1132 am: 31 Aug 2017, 13:43:15 »
Ich arme durch, schreite dann festen Schrittes zu Steintafel und setze den Kompaß ein.

Ein leichtes Beben geht durch das Plateau, gefolgt von einem bläulichen Leuchten,  welches sich konzentrisch über die gesamte Karte und das Plateau ausbreitet. Sextant und Kompaß scheinen in die Steintafel eingerastet zu sein, leuchtende Runen in uns unbekannter Sprache leuchten auf.

Das geisterhafte Gesicht einer wunderschönen, jungen Dämmeralbin erscheint und blickt mich an: "Weit seid ihr gereist, unzählige Gefahren habt ihr auf euch genommen und nun seid ihr hier.
Trete vor, Wogenblitz und äußere in Gedanken deinen Wunsch! Er möge dir gewährt werden!"


Ich sehe das mit bekannte Gesicht an, steecke die Hand nach ihm aus und versuche seine Wange zu streichen, aber meine Hand gleitet hindurch. Eine kleine Träne läuft meine Wange hinab, als ich dem Gesicht in die Augen sehe und meinen Wunsch äußere. Die Nadel des Kompanten richtet sich aus, der Sextant dreht sich und die Szenerie wir vom jetzt und hier in die Geisterwelt geschleudert. Uns alle überkommt ein leichtes Gefühl der Übelkeit und für einen Moment verschwinde ich ich vom Plateau, ehe ich mit einem Lächeln auf den Lippen die Träne abwischend und tief durcharmend wieder hervortrete ...

Das geisterhafte Gesicht sieht mich an: "So sei es. Wer möchte als nächstes seinen Wunsch äußern?" frägt sie in die Runde.

Amiras zweites Ich kämpft immer noch mit dem Geist, ihr Körper ist durch diese und die Anstrengungen der näheren Vergangenheit geschwächt ... wo Joviels Panther sie berührt, breitet sich ein grünlicher Schimmer aus ...
Ein Tag ohne Lächeln ist ein Verlorener ... ;-)

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.173
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1133 am: 31 Aug 2017, 14:24:40 »
Anstatt vorzutreten behält Kunai lieber Amira im Auge - das scheint ihr gerade deutlich wichtiger zu sein.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.939
    • Profil anzeigen
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1134 am: 31 Aug 2017, 14:57:58 »
Varroo schaut sich unsicher um. Es wurde ja gesagt, dass Amira hier nicht erwünscht sei, dennoch, die Reaktion war unerwartet.

Unschlüssig, wie er reagieren soll, oder auch was er fragen könnte, schaut er zwischen den Anwesenden hin und her. Seine Kralle öffnet und schließt sich nervös um den Griff seiner Waffe, jedoch nicht in der Absicht, sie zu ziehen. Eher, um sich zu beruhigen.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.173
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1135 am: 02 Sep 2017, 15:32:10 »
Schließlich gibt sich Kunai einen Ruck und raunt Varroo zu "gib du eben auf Amira acht, ich bin gleich wieder da".

Dann tritt auch sie vor die Tafel und denkt an ihren Wunsch.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.267
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1136 am: 02 Sep 2017, 16:21:55 »
In Amiras Kopf

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Plötzlich schlägt Amira die Augen auf und schreit vor Schmerz wie am Spieß. Dann sieht sie den besorgte (und kampfbereiten) Varroo! Eilig hebt sie die Arme hoch: "Okay, okay. Mir geht es gut, mir geht es gut! Bring mich bitte nicht um."
« Letzte Änderung: 02 Sep 2017, 23:18:58 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.939
    • Profil anzeigen
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1137 am: 02 Sep 2017, 20:04:14 »
Varroo behält Amira im Auge, unwissend, was er von der Situation halten soll.
Er hält sie nicht für eine Feindin, dennoch...

Verstohlen schaut er sie an, sichtlich unsicher, wie er reagieren soll.
Die Situation scheint sich zu entspannen. Allerdings... Offenbar ist er nun dran mit Wunsch äußern...
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Finubar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.245
  • Bin daa, wer nooch?
    • Profil anzeigen
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1138 am: 03 Sep 2017, 17:29:02 »
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Als Amira die Augen aufschlägt, zieht die Gottesanbeterin ihre geisterhafte hakenbewährte Klaue aus ihr und tritt einen Schritt zurück, die Umgebung hellt sich ein wenig auf, verliert etwas von ihrer Bedrohlichkeit. Joviel gesellt sich zu seinem Panther, welcher Amiras Wund schleckt und fängt an, die Wunde zu versorgen. Lächelnd reicht er Amira dabei eine lederne Trinkflasche.

Ich komme vom Plateau zurück und sehe, wie Kunai auf das Plateau schreitet. Ich lächle sie an und wünsche ihr, dass ihr Wunsch in Erfüllung gehen möge ...

Als Kunai ihren denkt, richten sich der Kompass und der Sextant aus, die Karte dreht sich in Richtung des fernen Ostens und für einen kurzen Moment verschwindet Kunai aus unseren Blickfeld ...
Ein Tag ohne Lächeln ist ein Verlorener ... ;-)

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.173
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
« Antwort #1139 am: 06 Sep 2017, 08:51:40 »
Als Kunai wieder auftaucht hat sie Tränen in den Augen - aber offenbar nicht der Trauer. Denn nach einem Schluchzen und Rotz hochziehen strahlt sie über das ganze Gesicht, während sie zugleich das Weinen nicht mehr zurückhält. Sie geht neben Finubar und sucht mit ihrer rechten Hand seine linke, so dass sie dann Hand in Hand nebeneinanderstehen.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)