Autor Thema: Splitterpunkte - Handhabung  (Gelesen 3005 mal)

Irosonic

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
    • Profil anzeigen
Splitterpunkte - Handhabung
« am: 04 Feb 2015, 13:05:15 »
Hallo zusammen,

wann bekommen eure SC ihre Splitterpunkte zurück? Gemeinst ist nicht durch Schwächen etc. sondern nach wievielen Runden?
Das Auffüllen der Splitterpunkte nach einem Abend erscheint mir doch recht viel. In unserer Gruppe haben wir versuch das pro kurzem Abenteuer oder alle ~ 3 Abende gemacht.

Wir hatten das Gefühl, das Splitterpunkte ansonsten zu inflationär verwendet werden, nach dem Motto, "is ja nächsten Abend wieder voll" ;)

Xerodash

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #1 am: 04 Feb 2015, 13:11:38 »
Hallo Irosonic,

unser SL hat sein grobes Abenteuer in mehrere Akte ähnlich wie im Theater eingeteilt und wir kriegen sie nach Abschluss dieser wieder. Das kann nach 1 oder 2 Spieleabenden oder auch deutlich mehreren sein  ;) , je nachdem wie wir uns so anstrengen bzw. ob wir nur drauf losmetzeln oder über Umwege die Aktaufgabe schöner regeln wollen. Ich finde diese Regelung eigentlich ziemlich gut, da es quasi eine göttliche Belohnung nach abgeschlossener Aufgabe darstellt :)

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.846
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #2 am: 04 Feb 2015, 13:14:19 »
wurde schon mal diskutiert, schaust du hier: http://forum.splittermond.de/index.php?topic=2517.0
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.574
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #3 am: 04 Feb 2015, 13:14:48 »
Es hängt eben von der Länge der Sitzung ab, wie oft ihr die Splitterpunkte braucht und einsetzen wollt und wie oft ihr eure Schwächen ausspielen könnt.

Generell gehe ich persönlich davon aus, dass Splitterpunkte ein fester Bestandteil der SCs ist. Gerade weil die Charaktere Splitterpunkte haben, darf ich auch mal häufiger innerhalb der Sitzung eine Probe fordern, die etwas 12 Punkte über den FW der SCs liegen, denn es zeichnet ja die SCs in Splittermond gerade aus, dass sie eben diese Ressource zur Verfügung haben und deshalb Sachen leisten können, die über dem liegen, was ein gewöhnlicher NSC auf gleichem Niveau leisten kann.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.076
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #4 am: 04 Feb 2015, 14:24:12 »
Es hängt eben von der Länge der Sitzung ab, wie oft ihr die Splitterpunkte braucht und einsetzen wollt und wie oft ihr eure Schwächen ausspielen könnt.

Sehe ich auch so. Jede Spielrunde hat ihren Rhythmus und ihren Spielstil. Für manche Runden sind 4 Stunden Spielzeit sehr viel, für andere nur eine Mini-Sitzung. In manchen Runden hauen Spieler ihre Splitterpunkte bei jeder Probe raus, die ein wenig schwierig scheint, andere nur bei wahren Heldenproben. Da muss man die richtige Regenerationsrate finden.

Ich fülle nach jeder Spielsitzung (meisten zwischen 4 und 6 Stunden) die Splitterpunkte wieder auf. Dafür kann man dann aber ja auch am Schwierigkeitsgrad schrauben. Das ein oder andere mal wäre sicherlich ein Charakter in ärgste Bedrängnis geraten, wenn er nicht viele Splitterpunkte ausgegeben hätte. Aber das ist eben unser Spielstil.

Tigerle

  • Korsaren
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 410
    • Profil anzeigen
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #5 am: 04 Feb 2015, 19:36:58 »
Ich sehe kein Problem darin, die Splitterpunkte jeden Spielabend neu auffüllen zu lassen. Wenn die Spieler öfter Punkte einsetzen, ist es doch nicht schlimm, oder?
Wenn ich schon eine Probe werfen lasse, dann weiss ich, dass diese auch bestanden werden kann. Auch wenn ich manchmal Proben so schwer mache, dass ich davon nicht ausgehe...
Als Meister sollte man nicht Angst davor haben müssen, dass die Speler die Proben bestehen. Also sind frische Splitterpunkte pro Abend auch kein Problem.
Für mehr Daily Soap im Rollenspiel!

Irosonic

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
    • Profil anzeigen
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #6 am: 05 Feb 2015, 11:54:32 »
Mir geht es gar nicht so sehr ums bestehen, oder gar davor angst zu haben. Wenn ich als SC jedoch jeden Abend neue Punkte bekomme weist sich das Ausspielen von schwächen als recht unnötig, so denke ich zumindest. Aber möglicherweise ändert sich das ja noch in Zuge größerer Abenteuer etc.  :D

wlfn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #7 am: 05 Feb 2015, 12:03:10 »
Wir haben in unserer Online-Runde probehalber einfgeführt, dass die Splitterpunkte nur alle zwei Sitzungen aufgefüllt werden. Dazu kommen noch etwaige Sonderfälle die der SL entscheidet plus natürlich Schwächen. Es war die ersten Termine tatsächlich so, dass die Punkte teilweise sehr schnell ausgegeben wurden (haupsächlich im Kampf). Da wir aber immer nur 3,5-4 Stunden spielen hatte das also keine langfristigen Auswirkungen. Entsprechen wollten wirs mal so ausprobieren. Klappt bisher ganz gut, ausser dass wir ständig überlegen wann aufgefüllt wurde  ;D
Allgemein und speziell bei längeren Sessions (ob zeitlich oder inhaltlich) seh ich allerdings auch kein Hindernis da einfach jedes mal aufzutanken, dafür sind sie ja da.
Zum Thema Schwächen ausspielen: Wenn sich das anbietet, versuche ich die auch auszuspielen, unabhängig davon ob das jetzt einen Splitterpunkt gibt oder nicht. Ich hab auch das Gefühl, dass die Gruppe das auch so handhabt.

Gruß
wlfn
« Letzte Änderung: 05 Feb 2015, 12:06:29 von wlfn »

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.076
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #8 am: 05 Feb 2015, 12:04:41 »
Mir geht es gar nicht so sehr ums bestehen, oder gar davor angst zu haben. Wenn ich als SC jedoch jeden Abend neue Punkte bekomme weist sich das Ausspielen von schwächen als recht unnötig, so denke ich zumindest. Aber möglicherweise ändert sich das ja noch in Zuge größerer Abenteuer etc.  :D

Durchaus ein guter Punkt. Auch bei uns in der Runde haben die Schwächen bisher eher keine bis extrem geringe Bedeutung. Zwar haben sich direkt alle Spieler für ihre Charaktere auch eine Schwäche ausgesucht, aber die richtige Notwendigkeit zum zwingenden Ausspielen gab es bisher - zumindest aus Splitterpunktegenerierungssicht - nicht. Die Spieler haben trotzdem das ein oder andere mal die entsprechende Schwäche gut ausgespielt und in ihre zukünftigen Planungen eingebaut. Bei den nächsten Charakteren wird man aber sicher nochmal genau nachdenken, ob man dies nicht komplett in den Rollenspielteil verlegt.

Noldorion

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.435
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #9 am: 05 Feb 2015, 12:11:20 »
Zwar haben sich direkt alle Spieler für ihre Charaktere auch eine Schwäche ausgesucht, aber die richtige Notwendigkeit zum zwingenden Ausspielen gab es bisher - zumindest aus Splitterpunktegenerierungssicht - nicht.

Einen solchen Zwang soll es ja auch gar nicht geben :) Das Ausspielen einer Schwäche soll einen netten regeltechnischen Bonus geben, aber keine Pflicht sein - das ist ja genau der Sinn hinter den Schwächen.

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.076
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #10 am: 05 Feb 2015, 12:14:41 »
Zwar haben sich direkt alle Spieler für ihre Charaktere auch eine Schwäche ausgesucht, aber die richtige Notwendigkeit zum zwingenden Ausspielen gab es bisher - zumindest aus Splitterpunktegenerierungssicht - nicht.

Einen solchen Zwang soll es ja auch gar nicht geben :) Das Ausspielen einer Schwäche soll einen netten regeltechnischen Bonus geben, aber keine Pflicht sein - das ist ja genau der Sinn hinter den Schwächen.

Ich weiß :D. Ich meinte eigentlich auch nur, dass sich bisher kein Spieler selbst im "Zwang" sah Splitterpunkte generieren zu müssen. Deshalb waren die Schwächen bei uns ausschließlich rollenspielerisches Element. Die Splitterpunkte waren entsprechend am Ende der Spielsitzung häufig auch noch übrig oder wurden in Situationen eingesetzt, bei denen es nicht zwingend notwendig war.
Genau die Freiwilligkeit des Ausspielens der Schwächen bei Splittermond finde ich übrigens sehr gut. Weswegen ich mich auch immer gegen ein Nachteilsystem bei Splittermond ausgesprochen habe.

Irosonic

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
    • Profil anzeigen
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #11 am: 05 Feb 2015, 12:21:26 »
Bei uns wurden die Schwächen auch Rollenspieltechnisch eingebaut. Splitterpunkte zurückzugewinnen fand dabei noch keine Beachtung.

Tena Breuer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #12 am: 19 Jan 2016, 11:47:37 »
(Gibt ja einige Threads, die sich auf das Ausspielen von Schwächen und die damit verknüpfte Rückgewinnung von Splitterpunkten beziehen, da mir der rollenspielerische Aspekt zentral ist krame ich diesen hervor. (Splitterpunkte - Inflation ab 23:00 Uhr - wäre auch gut gegangen) Eigentlich ist es eine Anregung für eine weitere Regenerationsmöglichkeit von Splitterpunkten.)

Ich finde es gut, dass durch das System rollenspielerische Aspekte angeregt oder belohnt werden können. Die Kann-Regelung zum Ausspielen der Schwächen ist in meinen Augen gelungen. Als Spieler finde ich es jedoch nervig, dass das Ausspielen der Schwächen um Splitterpunkte zurückzugewinnen, oder auch nur als Charakterkonzept (was ich konsequent finde), oft zu einem Nachteil für die Gruppe und nicht nur für den einzelnen Spieler wird - natürlich kann der gewonnenen Splitterpunkt das an anderer Stelle ausgleichen, aber zunächst ist es immer nervig, wenn sich "der Hitzkopf, Streitlustige oder der Charakter mit losem Mundwerk schon wieder daneben benimmt und die Planung oder Erfolge der Gruppe zu Nichte macht - "wir lassen ihn nächstes mal lieber in der Herberge" o.ä. .

Was mich stört ist, dass der Anreiz zum Ausspielen der Charaktere im Schwerpunkt an Nachteile geknüpft ist.

Ich finde das "White Wolf" System da z.B. günstiger gelöst, wo über die in der Charaktererschaffung gewählte und später auch änderbare Nature, Demeanor, u.ä. (abhängig vom genutzten WoD-Setting), Willpower-Punkte regeneriert werden.
Die ausgespielte Charakterzüge müssen dabei nicht zwangsläufig negativ sein und sind oft echt toll zu erleben. Z.B. wenn der Manipulator mit dem Verhalten von anderen "experimentiert" um sie besser einschätzen zu können; wenn der Planer zwei andere Charaktere gegeneinander ausspielt um etwas bestimmtes zu erreichen; oder das "Kind" jemand dazu bringt für ihn oder sogar die ganze Gruppe zu sorgen; oder der Lobsuchende oder Kavalier arrangiert, dass er oder die ganze Gruppe auch als Helden wahrgenommen werden, ...

Auf diese Weise erfreut mach sich als Mitspieler daran, wenn jemand seinen Charakter ausspielt um Punkte zu regenerieren.
« Letzte Änderung: 19 Jan 2016, 11:53:52 von Tena Breuer »
Der Charakter ruht auf der Persönlichkeit, nicht auf den Talenten. (Goethe)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.574
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #13 am: 19 Jan 2016, 12:40:08 »
Ich tendiere es auch mehr so zu machen, wie bei den "GM-Intrusions" im Cypher System des Spiels "Numenera".

Dort verteilt der Spielleiter Erfahrungspunkte, wenn er eine dramatische Komplikation einbaut.

In einer Runde zum Beispiel habe ich die Gruppe vor die Wahl gestellt:

"Ihr habt jetzt eigentlich das böse Ritual vereitelt, doch es kann sein, dass es mit dem Selbstmord des Priesters doch noch funktioniert. Was ist, wollt ihr die Sache eskalieren lassen oder hier Schluss machen?" *Splitterpunkte rüberschieb*

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.846
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Splitterpunkte - Handhabung
« Antwort #14 am: 19 Jan 2016, 13:29:35 »
Ich tendiere es auch mehr so zu machen, wie bei den "GM-Intrusions" im Cypher System des Spiels "Numenera".

Dort verteilt der Spielleiter Erfahrungspunkte, wenn er eine dramatische Komplikation einbaut.

In einer Runde zum Beispiel habe ich die Gruppe vor die Wahl gestellt:

"Ihr habt jetzt eigentlich das böse Ritual vereitelt, doch es kann sein, dass es mit dem Selbstmord des Priesters doch noch funktioniert. Was ist, wollt ihr die Sache eskalieren lassen oder hier Schluss machen?" *Splitterpunkte rüberschieb*


Versteh ich nicht...
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?