Autor Thema: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen  (Gelesen 6168 mal)

Farnir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
    • Profil anzeigen
    • Drachenzwinge
Da es noch kein Spielleiter-Thema zum Geheimnis des Krähenwassers gibt, starte ich mal eines  ;)

Das ist die Spoiler-Zone - wer weiter liest, braucht sich nicht zu beklagen...

Aber ich beginne mal ganz harmlos - gibt es schon Erfahrungswerte , wie viele Stunden Spielzeit das Abenteuer etwa braucht?

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.944
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #1 am: 30 Dez 2014, 17:52:07 »
In der Rubrik "Produkte" gibt's ein entsprechendes Thema:

Abenteuer: Das Geheimnis des Krähenwassers - Fragen
"Befreien Sie das Unreich!"

ThePat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #2 am: 02 Jan 2015, 15:00:09 »
Da es noch kein Spielleiter-Thema zum Geheimnis des Krähenwassers gibt, starte ich mal eines  ;)

Das ist die Spoiler-Zone - wer weiter liest, braucht sich nicht zu beklagen...

Aber ich beginne mal ganz harmlos - gibt es schon Erfahrungswerte , wie viele Stunden Spielzeit das Abenteuer etwa braucht?

Wir haben ca. 14 Stunden gespielt - wobei ich am Anfang noch einige zusatzszenen eingebaut habe (Verknüpfung mit anderen Abenteuern) und im zweiten Teil der Reise nach dem Kloster etwas gekürzt habe.


Realistisch ist aus meiner Sicht:
1 Sitzung in der Stadt (4-5 h)
1 Sitzung reise-Kloster-Reise (4 h)
1 Sitzung verlies + Finale (4 h)
Gruß,
Pat

Farnir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
    • Profil anzeigen
    • Drachenzwinge
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #3 am: 02 Jan 2015, 23:31:12 »
In der Rubrik "Produkte" gibt's ein entsprechendes Thema:

Abenteuer: Das Geheimnis des Krähenwassers - Fragen

Gefunden, danke - leider wurde da bisher noch nicht über die Länge des Abenteuers geredet

Wir haben ca. 14 Stunden gespielt - wobei ich am Anfang noch einige zusatzszenen eingebaut habe (Verknüpfung mit anderen Abenteuern) und im zweiten Teil der Reise nach dem Kloster etwas gekürzt habe.


Realistisch ist aus meiner Sicht:
1 Sitzung in der Stadt (4-5 h)
1 Sitzung reise-Kloster-Reise (4 h)
1 Sitzung verlies + Finale (4 h)
Gruß,
Pat

Super, vielen Dank - das hilft mir enorm. Summa summarum ist GdK dann etwa halb so lang wie FdH. Das hilft bei der Kampagnenplanung.

Keshka

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #4 am: 09 Jan 2015, 13:18:33 »
Hallö,

wir sind fast mit der Erkundung des Klosters fertig und haben bisher zwei Spieltage mit dem Abenteuer verbracht.
Für den ersten Teil (Stadt) haben wir 6-7 Stunden benötigt. Für die Reise und die fast fertige Erkundung des Klosters haben wir nochmal so gute 6 Stunden benötigt.
Im Kloster fehlt uns nur noch der Keller, wir haben uns aber für einen Cut entschieden, da a) ich aufgrund einer Erkältung kaum noch Stimme hatte und b) die Spieler der Meinung sind im Keller lauert etwas großes  :D
Ich denke das drei Spielsitzungen durchaus realistisch sind. Eventuell kommt noch eine vierte mit der Rückreise und dem Übergang in ein neues Abenteuer hinzu.

asquartipapetel

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 527
  • Tod dem gütigen Gottkönig!
    • Profil anzeigen
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #5 am: 13 Mär 2015, 08:01:19 »
Hi,

vielleicht habe ich etwas überlesen, aber wie kommt denn der liebe Asmus (S. 64) zu FO 41 bei MYS 7 und WIL 6? Zwischen [(WIL+MYS)x2]=26 und 41 gibt es immerhin eine Differenz von 15.

Gwydon

  • Autor
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 399
    • Profil anzeigen
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #6 am: 13 Mär 2015, 08:07:40 »
Die klassische (und bei einem Zirkelrat sehr wahrscheinliche) Erklärung ist wohl: dreimal die Stärke "Erhöhter Fokuspool" gekauft. Für erfahrene Zauberer ein echtes Muss. Bei NSCs werden solche Stärken, deren Auswirkungen komplett in den angegebenen Werten eingerechnet werden, meist nicht extra angegeben, weil das nur die Wertekästen unübersichtlich macht.

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.258
    • Profil anzeigen
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #7 am: 13 Mär 2015, 09:16:36 »
So ist es. :) Wenn ein humanoider NSC mehr Fokus hat, als normal, könnten die stetigen Fünferschritte auffallen. ;) Ist auch im NSC-Heft so.

Gesendet von meinem GT-I8160P mit Tapatalk 2

FireWalker

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 285
  • Vargenbändiger
    • Profil anzeigen
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #8 am: 27 Mär 2015, 10:46:04 »
Ich habe da mal ein Frage:


Wir stehen kurz vor dem großen Showdown und sind gerade in das Herz von Sanasur eingedrungen.


Wie habt Ihr es dort mit Türen gehandhabt?


Im Plan sind, bis auf die Eingangstür und die Tür zum Heiligtum keine weiteren eingezeichnet. Teilweise geht aus den Raumbeschreibungen hervor, das der Raum z.B. vor kurzem aufgebrochen wurde, aber eben auch nicht bei allen. Oder habe ich was überlesen?


Gruß,
Thomas

Keshka

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #9 am: 27 Mär 2015, 13:14:22 »
Hallo FireWalker,

ich meine mich zu erinnern, habe das Abenteuer gerade nicht vorliegen, dass der vor kurzem aufgebrochene Raum mit einer Mauer zugemauert ist, in der ein Stück freigelegt wurde.
Ansonsten bin ich davon ausgegangen, dass es, bis auf das Heiligtum, keine weiteren Türen gibt und die Räume zum Gang hin offen sind.

Türen wären aber auch unser kleinstes Problem gewesen ;)

FireWalker

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 285
  • Vargenbändiger
    • Profil anzeigen
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #10 am: 27 Mär 2015, 13:21:48 »
Hi Keshka,


danke für die schnelle Antwort.


Bei uns ist es gerade allerdings Mitten in der Nacht, und mein Befürchtung war, das die Abenteurer evtl. auf die Idee kommen, alle Wachen (die ja wahrscheinlich nun alle in einem Raum liegen zum schlafen) in eben diesen einzusperren, oder so  :P


Aber wenn es keine Türen gibt ist es ja um so einfacher - für mich als SL  :P

Farnir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
    • Profil anzeigen
    • Drachenzwinge
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #11 am: 27 Mär 2015, 14:19:21 »
Wieso Befürchtung? Das wäre doch klasse, wenn Deine Spieler auf solche Ideen kommen und dann auch durchziehen! Wenn sie leise genug sind... ansonsten wecken sie alle auf und haben die ganze Mannschaft auf einmal an der Backe.

Hohes Risiko - hoher Gewinn.

Das ist für mich jetzt den Gedanken wert, Türen rein zu definieren, wenn wir das spielen - danke!

FireWalker

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 285
  • Vargenbändiger
    • Profil anzeigen
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #12 am: 27 Mär 2015, 14:28:00 »
Jo, generell finde ich die Idee ja auch nicht sooo schlech. Man könnte ja einfache Holztüren einsetzen und Farins Mannschaft kann die mit ein paar gezielten Schlägen aufbrechen. Naja, bin mal gespannt aus was für Ideen meine Truppe so kommt  ;)

Avalia

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.374
  • Kapitän Naarin Wellenlied
    • Profil anzeigen
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #13 am: 19 Aug 2015, 23:37:09 »
*die Schaufel hol*
*das Ding mal ausgrab*

Habe ich irgendetwas regelseitig verpasst? Meine Spieler (Anfang HG2) kamen auf die großartige Idee, den Golem über die Rampe ins Wasser schicken zu wollen. Würfelglück meinerseits (Triumph @Akrobatikprobe) ließ daraus nichts werden und die Spieler hatten einen großen Finalkampf mit Leytal, seinen Schergen und nach einiger Verzögerung der Salzgolem. Naja, darum geht's nicht.

Was mich massiv verstört hat, war der Vorschlag des Abenteuers, dass die Spieler den Golem umreißen oder stoßen sollen. Beides geht gegen den Körperlichen Widerstand, der immerhin jämmerliche 34 beträgt. Es liest sich ein wenig so, als wäre das ein wenig beim Korrigieren durchgerutscht, ebenso wie der fehlende Hinweis auf den sinkenden körperlichen Widerstand bei nassen Golems.

Gedanken oder Meinungen?

Foren-Rollenspiel (Waldläufer von Fort Redikk)
Grainne, Freund der Tiere [v], 4/6 Splitterpunkte
6K2V1 Fokus ausgegeben // 3 LP-Schaden

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.766
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Das Geheimnis des Krähenwassers - Spielleiter-Fragen
« Antwort #14 am: 20 Aug 2015, 03:01:17 »
*die Schaufel hol*
*das Ding mal ausgrab*

Habe ich irgendetwas regelseitig verpasst? Meine Spieler (Anfang HG2) kamen auf die großartige Idee, den Golem über die Rampe ins Wasser schicken zu wollen. Würfelglück meinerseits (Triumph @Akrobatikprobe) ließ daraus nichts werden und die Spieler hatten einen großen Finalkampf mit Leytal, seinen Schergen und nach einiger Verzögerung der Salzgolem. Naja, darum geht's nicht.

Was mich massiv verstört hat, war der Vorschlag des Abenteuers, dass die Spieler den Golem umreißen oder stoßen sollen. Beides geht gegen den Körperlichen Widerstand, der immerhin jämmerliche 34 beträgt. Es liest sich ein wenig so, als wäre das ein wenig beim Korrigieren durchgerutscht, ebenso wie der fehlende Hinweis auf den sinkenden körperlichen Widerstand bei nassen Golems.

Gedanken oder Meinungen?

Mhm, also das Ziel ist es ja, dass man den Golem im besten Fall für 50 Ticks im Wasser hält, dann ist seine SR auf 0 gesunken, sein Schaden auf 2W6-2 und er verliert praktisch 20 Lebenspunkte.

Dafür müsste man ihn zum Beispiel dreimal von Raum 23 zu Raum 24 durch das Wasser locken, jedoch hat dies einen Haken: Der Golem kann einfach durch das Wasser innerhalb von 10 Ticks sprinten, doch weder im Abenteuer noch im GRW gibt es einen Hinweis, wie schnell es der Charakter schaffen kann. Mit der vorgeschlagenen Schwimmgeschwindigkeit von 1 bis 2 (ab 6 Fertigkeitspunkte) holt der Golem den Schwimmer locker ein...

Am einfachsten geht es hier tatsächlich, wenn ein Spielercharakter sich in eine Krähe verwandelt, ständig über den See in Raum 23 fliegt und den Golem darin langsam auflösen lässt...

Aber ja, die Sache mit den Zurückdrängen über Umreißen wird auch trotz taktischen Vorteil bei diesen Werten nicht klappen.

Also entsprechend den Körperlichen Widerstand reduzieren: Dann hat der Golem die Jahre halt nicht gut überstanden und hinkt auf einem kaputten Bein durch die Gegend.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man