Umfrage

Welche Note würdet ihr dem Grundregelwerk geben?

1
79 (46.5%)
2
78 (45.9%)
3
10 (5.9%)
4
3 (1.8%)
5
0 (0%)
6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 170

Autor Thema: Splittermond: Die Regeln / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 7511 mal)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.203
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Splittermond: Die Regeln / Bewertung & Rezensionen
« am: 26 Jun 2014, 22:39:42 »
Hier könnt ihr eure Meinung zur Spielhilfe Splittermond: Die Regeln abgeben.
Das Ganze ist im Uhrwerk Web-Shop als Buch erhältlich oder als PDF im .

Wiki-Artikel
Splittermond: Die Regeln

Redaktion
Uli Lindner, Chris Gosse, Tilman Hakenberg, Adrian Praetorius

Klappentext:

Als einer der drei Monde über Lorakis barst, blickten die Menschen, Alben, Zwerge, Gnome und Varge furchtsam gen Himmel, um das unheimliche Schauspiel zu betrachten. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, dass unter dem Splittermond eine neue Ära anbrechen sollte, die sie von den Ketten ihrer Drachlingsherrscher befreien und die Völker von Lorakis in ein neues Zeitalter führen sollte.
Heute, tausend Jahre nach dem Kataklysmus, beherrschen die einstigen Dienervölker den gesamten Kontinent. Mächtige Reiche sind entstanden, prachtvolles Städte wurden errichtet, Geschichte wurde geschrieben.
Aber noch immer ruhen in Lorakis unzählige Geheimnisse. Noch immer warten in den Kristallchroniken Iorias zahlreiche Orakelsprüche auf ihre Erfüllung. Und neue Gefahren ziehen auf, lauern in der unerforschten Wildnis, den finsteren Ruinen der alten Reiche, mitten im Trubel der Großstädte.
Es braucht tapfere Männer und Frauen, die sich dieser Geheimnisse annehmen, wagemutige Abenteurer, die sich den Gefahren in den Weg stellen - und so vielleicht zu Reichtum, Macht oder Ruhm gelangen.
Willkommen bei Splittermond!

_______________________________________________

Ich werde mit meiner Bewertung noch etwas warten, aber auf den ersten Blick bin ich natürlich wahnsinnig glücklich darüber endlich mit dem Spielen anfangen zu können.

Mein einziges Problem mit dem Buch bislang:

Die Illustrationen für den Sanddrachen und den Geisterwolf finde ich eher unbeeindruckend, obwohl der Geisterwolf mit einem abgetrenntem Arm im Maul herumläuft...

« Letzte Änderung: 27 Apr 2017, 16:02:11 von Thallion »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

maratdir

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
    • Profil anzeigen
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #1 am: 30 Jun 2014, 12:20:39 »
Meine einzige Kritik wäre: Nur ein Lesebändchen  :'(
Fällt mir immer wieder auf, gerade bei so Wälzern wie einem GRW. Zum Glück hab ich Nähen auf +6  ;D

semiomant

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #2 am: 07 Jul 2014, 12:39:59 »
Das GRW ist umfassend, hat eine einfache Grundidee (der Wurf), die mit vielen Optionen und einigen originellen ideen ausgebaut ist.

Ausdrücklich zu loben ist, das auch sonst nur profane fertigkeiten meisterschaften bekommen haben. Sehr gut auch in der Zauberei nur unwesentlich zwischen Magiern und Priestern zu unterscheiden.

Der Anfänger wird mit Modulen und langen erklärungen an die Hand genommen, der erfahrene Spieler ist aber an diese Krücken nicht gebunden und kann das system, weill es an vielen Stellen aus einem guss ist, leicht anpassen, da die prinzipien transparent umgestzt wurden.
Abstufungen bei ObjektMerkmalen, Zuständen, umgebungseigenschaften, verbrauchsresoucen bei lebens-und magiepunkten geben ein fexlibles Register an die Hand über das sich gut improvisieren lässt.

das einzige manko ist, wenm die Welt Lorakis zu stark auf die regln ein wirkt und deren Potenzial einschränkt. Auch sind gelengheitsattacken eine wahrscheinlich unnötige komplikation des Kampfsystems (Gelegenheitsattacken haben schon bei d20 zu den meisten nervigen diskssionen geführt). Diese Art von Nischenschutz ist an sich überflüssig, und es sher positiv anzumerken, dass die Regln sonst weitgehend davon abstand nehmen.

Ich wage zu behaupten, die Regeln als schmales Bändchen auf hundert seiten (vieleicht wie der numenera palyers guide) mit einer CC_lizenz könnte einen effekt wie damals d20 auf die Szene haben.

Saint Mike

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 270
    • Profil anzeigen
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #3 am: 15 Jul 2014, 09:09:46 »
Eine glatte 1!

Das Werk tut genau das, was ich von einem GRW erwarte: Es stellt alle Regeln funktional und simpel genug zur Verfügung (die zudem auch noch ein Meisterwerk an Regelkunde sind wie ich finde), es lässt Raum für zukünftige Erweiterungen und es hat von allem etwas dabei. Was mir am Weltenband als Kritikpunkt auffiel (teilweise zu knapp) ist im GRW erwartet und sinnvoll, daher dafür auch keine Abzüge. Im Gegenteil, hier wirken diese bewussten Kürzungen eher als Teaser und sind von daher auch aus marketingstrategischer Sicht sinnvoll. Hat einer von Euch etwa in meiner Marketingvorlesung gesessen? ;)

Ich freue mich schon jetzt auf kommende Regelerweiterungen und ich bin mir sicher, dass mir Splittermond viel Freude machen wird...

Nachtrag: DIe Illustrationen sind mir irgendwie zu... albern, vor allem bei den Monstern und den Waffen/Rüstungen (Die Ausbildungen und Archetypen hingegen sind super! Ist das der gleiche Zeichner???). Da das aber Geschmackssache ist, lasse ich das bei der Bewertung ebenfalls aussen vor.
« Letzte Änderung: 15 Jul 2014, 09:11:53 von Saint Mike »
---
"...und der Ehre geht Demut voran." - Die Bibel, Sprüche 15,33

Noldorion

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.435
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #4 am: 15 Jul 2014, 09:19:18 »
Ist das der gleiche Zeichner?

Nein. Die Archetypen sind von Florian Stitz, die Ausbildungen von Florian und von Melanie Maier, aber es gibt auch noch eine ganze Reihe anderer Zeichner, auch bei Monstern und Waffen.

derPyromane

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.190
  • In der Asche liegt die Wahrheit
    • Profil anzeigen
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #5 am: 16 Jul 2014, 07:35:18 »
Mir gefällt das GRW wirklich gut. Nicht nur optisch finde ich es sehr ansprechend, sondern auch Inhaltlich. Die Struktur ist gut und die Regeln sehr in Ordnung. Zur Abwechslung brauche ich auch sehr wenige Hausregeln. Der Großteil funktioniert super mit System Tweaks (wie bei der Regeneration). Ich habe eine ganze Latte GRWs zu Hause und Splittermond kann sich da in die Top 3 lockerst einordnen.

Die Abbildungen finde ich extrem gut gelungen. Da sind ein paar echte Gustostückerl dabei. Manche sprechen mich weniger an, aber das finde ich weniger problematisch. Das ist immer eine Frage des Geschamcks. Zu düster sollte es von meiner Ansicht aus nicht werden, da lorakis ja eher ein bunter Kontinent ist. Da darf auch mal eine Echse grinsen :P In dieser Kategorie würde ich auch sagen, dass hier ein Platz an das GRW von Malmsturm verlorgen geht, die mit abstand die besten (aber vom Typus her sehr einschlägige) Bilder haben.

In Sachen Aufbau würde ich lediglich GURPS noch vor Splittermon einordnen. Die machen das wahnsinnig gut. Aber die hatte eben von anfang an den Schwerpunkt ultimativ generisch zu sein. Da ist dann auch das mindeste was ich erwarten kann, dass alles super sortiert und geordnet ist. Splittermond macht das echt gut. Ich suche verhältnismäßig wenig und bin irgendwie sehr intuitiv unterwegs wenn ich was suche. Könnte aber nicht genau sagen woran es liegt.

Die Regeln lasse ich mal außen vor, die kann man so oder so nicht objektiv vergleichen. Es macht auf jeden Fall sehr viel Spass danach zu spielen.

Das einzige was ich persönlich seeeehr gerne hätte, aber da habe ich vermutlich eine Macke, weil das scheint sonst keinen zu stören: Ich hätte gerne dass Kapitel oder Info-Einheiten immer mit einer Seite beginnen. Zb. Könnte eine Zauberschule auf einer Seite sein oder so. Bei Erweiterungsbänden funktioniert das bei vielen Regelsystemen, die GRW folgen diesem System nur selten, sofern sie mehr als 20 Seiten haben. Und da liegt vermutlich auch das Problem. So eine Ordnung kostet vermutlich in Summe 10 bis 20 Extraseiten und das will keiner :( Naja, bis auf diesen persönlichen Wunsch ... ist alles Top.

1 von meiner Seite

We all serve one master – one king.
His name is Gaming!
Forever may he reign!

Sternenwanderer

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
    • Profil anzeigen
    • Sternenwanderer - Ein Fantasy-Block
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #6 am: 03 Aug 2014, 22:55:49 »
Hab mal 'ne zwei gegeben. Meine ausführliche Meinung findet ihr hier.

Wintermute1968

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #7 am: 10 Aug 2014, 12:52:44 »
Das Grundregelwerk weiß grundsätzlich zu gefallen:

Nach dem Vorwort und Erklärungen (die man als gestandener RPler getrost überblättern kann) wird die grundsätzliche Spielmechanik kompakt auf zehn Seiten dargestellt.

Dann erst erfolgt das "Herz" eines jeden Grundregelwerks, die Charaktererschaffung. Die Farbtafeln der Rassen empfinde ich besser als die im Weltenband (aber immer noch nicht "schön").

Ein wenig zu kurz kommen mir die Stärken und Schwächen. Knapp 2 1/2 Seiten respektive zwei Seiten im Vergleich zu den Resourcen mit knapp sechs Seiten.

Splitterpunkte, Mondzeichen (naja, sind vielleicht nicht alle brauchbar), alles da.

Ab Seite 86 gehts dann in die Vollen: Charakterentwicklung, Fertigkeiten, Meisterschaften..

Als Abenteurer reist man gerne, mehr dazu ab S. 151 und natürlich der Kampf ab S. 157 , passende Ausrüstung ab S. 179 .

Die Beschreibung der Magie von S. 193 bis S. 255 rundet den Spielerteil dann ab.

Gesamteindruck: Gelungen aber teilweise ein bissel zu viel hellblaue "Bleiwüste", erinnert mich stark an AD&D 1st und 2nd Edition.. .

Im Anschluss danach folgt der Abschnitt für den Spielleiter: Begegnungsstärke einschätzen, Resourcenmanagement etc.

An S. 263 überwiegend schöne Farbtafeln der monströsen Gegner jedoch vllt ein wenig klein und mit Ausreißern nach unten (Geisterhafter Krieger, Oger).

Die Orks sind Linkshänder, kein Troll dabei. ;)

Von mit die Schulnote 2 .  Abzüge wegen der schwankenden Qualität des Artworks und Wiederholungen bzw. Freiräumen.
« Letzte Änderung: 10 Aug 2014, 12:54:32 von Wintermute1968 »

Belfionn

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 244
    • Profil anzeigen
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #8 am: 20 Aug 2014, 10:13:20 »
Ich bin vom GRW sowohl optisch als auch inhaltlich sehr begeistert! Die Regeln sind sehr klar. Fertigkeiten werden ausführlich beschrieben, es gibt viele tolle Zauber, deren schwafelige Beschreibung nicht jeweils eine Seite in Anspruch nimmt, eine tolle Karte mit Tickleiste als Beilage. Alles sehr schön!  Zusätzliche Inhalte wie Weltbeschreibung, Tränke, Monster sind für ein GRW absolut ausreichend.
Nur dass kein Einstiegsabenteuer drin ist, ist sehr schade, aber das war ja schon lange klar und es gibt ja die Schnellstarter gratis, so dass ich dafür nichts abziehe.

Der einzige Kritikpunkt ist die nicht optimale Übersicht. Kapitelüberschriften in der Kopfzeile oder ein "Telefonbuchregister" am Rand wären schon sehr hilfreich gewesen, gerade wenn man bei der freien Erstellung viel zwischen Fertigkeiten, Erstellungsregeln, Zaubern, Stärken usw. hin- und her blättert. Und der Index ist zwar umfangreich, aber nicht immer präzise genug. Ich habe z.B. letztens lange gesucht, wie mein Charakter eine Sprache lernen kann. Der Eintrag unter Sprache im Index hilft da leider nicht. So gibts halt ein Minus an die 1, aber eine 1 bleibt es trotzdem!

derPyromane

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.190
  • In der Asche liegt die Wahrheit
    • Profil anzeigen
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #9 am: 20 Aug 2014, 13:38:48 »
@Belfion: Du bekommst demnächst noch eine komplette Regionalbeschreibung inkl. 2 (wenn ich mich recht erinnere) Einstiegsabenteuer passend zu der Region. Und zwar kostenfrei als PDF.
We all serve one master – one king.
His name is Gaming!
Forever may he reign!

Rhanaya

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
    • Profil anzeigen
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #10 am: 26 Aug 2014, 09:00:32 »
So, die meisten duerfte man ja aus Vinsalt kennen, daher einfach mal ein Copy&Paste meiner Einschaetzung und Kritik. Teile haben wir ja schon im DSA Forum abgearbeitet.


Der erste Eindruck, ist ja bekanntlich der wichtigste. Daher hier meine subjektive Ansicht.

Die Einteilung am Anfang finde ich ungluecklich. Das "was ist ein Rollenspiel bla bla" ist ok, gehoert einfach dazu.

Nur wird man dann mit viel Text zugeworfen ueber die Proben. Die waeren besser im Fertigkeiten/Kampf Kapitel aufgehoben gewesen. Mir ist die Sache mit dem Verteidigungswert entfallen, im Kampf Kapitel habe ich mir dann erst mal einen Wolf gesucht bis ich es uebers Stichwortverzeichnis wider gefunden habe.

Die Erklaerung der Attribute ist Standart.

10 Schritte zur Erschaffung sind reihlich viel, zumal in der freien Erschaffung einige Schritte unnoettig sind.
3 Schritte waere einfacher gewesen
-Rasse
-Kultur
-Verteilen sie X Punkte auf Faehigkeiten/Resourcen etc. und ueberschreite sie dabei +6 nicht.

Die vorgenerierten Archetypen haette man ja lassen koennen.

Die Erfolgsgrad Tabelle auf S.17 am Anfang haette ruhig detailierter sein koennen. Sprich fuer jeden Erolgsgrad eine Spalte, immerhin werden die wichtig.

Kaempfen ohne Parade ist gewoehnungsbeduerftig, da weden ein paar Proberunden die Erkenntnis bringen.
Die Regel ueber Zusammenarbeit im Kampf finde ich nicht gut, bringt kaum was, dann lieber jeder einzeln auf den Gegner draufhauen.
Die Berechnung der LP hoert sich kompliziert an, mal sehen wie es lauft.

Magie, reichlich vorhanden und verstaendlich, kein WdZ, DICKES LOB.
Die Sache mit den Focuspunkten wird sich zeigen aber zwei Stufen haetten es hier getan da erschoepft und kanalisiert ueber eine Ruhepause regenerieren.

Mondportale und Feenwelt hoeren sich vielverspreched an, allemal besser als Limbusreisen der Konkurenz. Da erwarte ich noch einiges.

Ein kleines Einsteiger AB waere noch schoen gewesen um direkt mal was auszuprobieren. Das gab es doch im Schnellstarter Set auch.

Die Bilder der Ruestungen haetten ruhig beschriftet sein koennen. Nicht alle erkennen eine Lederruestung auf den ersten Blick. Da die Waffen beschrifftet sind vermute ich einfach mal Schlamperei.
 
Ansonsten ein gelungener Start und fuer leidgepruefte DSA Leser ein vielversprechender Anfang.

Dem Treadtitel entsprechend eine 2

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.155
    • Profil anzeigen
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #11 am: 26 Aug 2014, 10:25:32 »
Ein paar Bemerkungen meinerseits, wo ich glaube, dass du etwas unterschätzt, bzw. "falsch" verstanden hast:

So, die meisten duerfte man ja aus Vinsalt kennen, daher einfach mal ein Copy&Paste meiner Einschaetzung und Kritik. Teile haben wir ja schon im DSA Forum abgearbeitet.


Der erste Eindruck, ist ja bekanntlich der wichtigste. Daher hier meine subjektive Ansicht.

Die Einteilung am Anfang finde ich ungluecklich. Das "was ist ein Rollenspiel bla bla" ist ok, gehoert einfach dazu.

Nur wird man dann mit viel Text zugeworfen ueber die Proben. Die waeren besser im Fertigkeiten/Kampf Kapitel aufgehoben gewesen. Mir ist die Sache mit dem Verteidigungswert entfallen, im Kampf Kapitel habe ich mir dann erst mal einen Wolf gesucht bis ich es uebers Stichwortverzeichnis wider gefunden habe.

Die Erklaerung der Attribute ist Standart.

10 Schritte zur Erschaffung sind reihlich viel, zumal in der freien Erschaffung einige Schritte unnoettig sind.
3 Schritte waere einfacher gewesen
-Rasse
-Kultur
-Verteilen sie X Punkte auf Faehigkeiten/Resourcen etc. und ueberschreite sie dabei +6 nicht.

Die vorgenerierten Archetypen haette man ja lassen koennen.

Soweit ich das von der freien Erschaffung weiß, wäre es so sicher einfacher gewesen, aber dabei kämen andere Charaktere raus, als wenn man die 10 Schritte durchgeht!
So wählt man z.B nicht bzw. darf man nicht, in jedem Schritt eine Magieschule. Bei einer komplett unkommentiert freien Erschaffung würden dann andere Werte dabei herauskommen, als bei dem Weg der jetzt gegangen wurde.
Gleiches gilt für die Stärken. Es ist etwas anderes, ob man sagt du hast 8 Stärke Punkte zur Verfügung oder: Deine Stärkepunkte darfst du 1/1/2/2/2/ verteilen.
Die Erfolgsgrad Tabelle auf S.17 am Anfang haette ruhig detailierter sein koennen. Sprich fuer jeden Erolgsgrad eine Spalte, immerhin werden die wichtig.

Kaempfen ohne Parade ist gewoehnungsbeduerftig, da weden ein paar Proberunden die Erkenntnis bringen.
Die Regel ueber Zusammenarbeit im Kampf finde ich nicht gut, bringt kaum was, dann lieber jeder einzeln auf den Gegner draufhauen.
Die Berechnung der LP hoert sich kompliziert an, mal sehen wie es lauft.
Aus unserer Runde hatten wir mit den LP bisher noch nie Probleme. Und auch das Zusammenarbeiten kam schon gut an. Ob nun ein weniger guter Kämpfer gegen eine 17 würfelt oder gegen eine 22 ist eben doch schon ein Unterschied. Und das kam auch gut bisher an.

Magie, reichlich vorhanden und verstaendlich, kein WdZ, DICKES LOB.
Die Sache mit den Focuspunkten wird sich zeigen aber zwei Stufen haetten es hier getan da erschoepft und kanalisiert ueber eine Ruhepause regenerieren.

Mondportale und Feenwelt hoeren sich vielverspreched an, allemal besser als Limbusreisen der Konkurenz. Da erwarte ich noch einiges.

Ein kleines Einsteiger AB waere noch schoen gewesen um direkt mal was auszuprobieren. Das gab es doch im Schnellstarter Set auch.
Wurde ja schon begründet: Es wird Einstiegsabenteuer und sogar Regionenmaterial als PDF zumindest umsonst noch geben. Es hätte einfach den Umfang des Buches gesprengt und den Preis nach oben getrieben.
Gut ich kann verstehen, wenn man damit rechnet, dass sowas grundsätzlich Einfluss auf die Benotung hat, trotzdem einfach noch der Hinweis, dass es ja nicht so ist, dass man ohne Material dastehen würde.
Und ganz ehrlich: Einstiegsabenteuer sind doch mit "Die Nacht der Toten", "Die Bestie von Krahorst", "Ein Licht in dunkler Nacht" und "Nacht über Tannhag" fast schon zu genüge vorhanden.

Die Bilder der Ruestungen haetten ruhig beschriftet sein koennen. Nicht alle erkennen eine Lederruestung auf den ersten Blick. Da die Waffen beschrifftet sind vermute ich einfach mal Schlamperei.
 
Ansonsten ein gelungener Start und fuer leidgepruefte DSA Leser ein vielversprechender Anfang.

Dem Treadtitel entsprechend eine 2
An der Stelle ist mir auch noch aufgefallen, dass es ein "beschriftetes Bastardschwert gibt, aber keine Werte dafür.
« Letzte Änderung: 26 Aug 2014, 11:22:36 von Drarsus »

Quendan

  • Welt-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.044
    • Profil anzeigen
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #12 am: 26 Aug 2014, 11:01:53 »
So wählt man z.B nicht bzw. darf man nicht, in jedem Schritt eine Magieschule. Bei einer komplett unkommentiert freien Erschaffung würden dann andere Werte dabei herauskommen, als bei dem Weg der jetzt gegangen wurde.

Wobei das egal ist, da man am Ende (bis zum Maximalwert) die Punkte eh frei umverteilen darf.

Wichtig ist die Gleichheit unter anderem für so Sachen wie die Stärken (wie von dir genannt), aber vor allem um eine komplette Austauschbarkeit zu gewährleisten. Wenn man nur einen Punktepool hat, ist es deutlich schwerer, eine vorgefertigte Kultur mit eigenen Abstammungen und Ausbildungen zu kommentieren - rein als Beispiel. Uns war aber eben wichtig, dass beide Erschaffungsregeln frei verbunden werden können.

Zitat
An der Stelle ist mir auch noch aufgefallen, dass es ein "beschriftetes Bastardschwert gibt, aber keine Werte dafür.

Da müsste "Anderthalbhänder" stehen.

deadplan

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 403
    • Profil anzeigen
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #13 am: 25 Okt 2014, 00:07:25 »
Zitat
    An der Stelle ist mir auch noch aufgefallen, dass es ein "beschriftetes Bastardschwert gibt, aber keine Werte dafür.


Da müsste "Anderthalbhänder" stehen.

Von solchen Schreibfehlern und auch Rechenfehlern habe ich jetzt auch schon ein paar gefunden.
Eine Übersicht hätte mir auch gut gefallen, andererseits kann man sich so sehr schön in alles reinlesen, eins nach dem anderen das Feeling ist nicht direkt das von einem Regelwerk

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit meiner Anschaffung von der Spiel, die Limitierte Ausgabe macht was her und hat sogar ein Bändsel.
Auch wenn ich mir in Hinsicht darauf das man ja auch günstiger ans GRW kommt lieber den limitierten Weltenband geholt hätte, aber denn muss ich jetzt wohl dazu kaufen...
Fyran von Eschengau: der Glücksritter in allen Farben
ist bald bekannt bei allen Vargen.fürs großen Herz und großes Maul, Abends fleisig morgens faul.

Tyrion

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
  • Herold des Schattenbunds
    • Profil anzeigen
Re: Grundregelwerk / Schulnotenvergabe
« Antwort #14 am: 31 Dez 2014, 13:41:18 »
Der Postbote hat mir heute überraschender Weise ein verspätetes Weihnachtsgeschenkt vorbeigebracht... das Grundregelwerk. :)

Erster Eindruck, ich kenn ja die PDF Version bereits, hervorragende Produktqualität (wie der Weltband), schön aufgebaut, lädt ein zum Schmökern, macht Spaß. Gute Arbeit und bei mir im Moment eine glatte eins. Dazu hat er mir noch die beiden Abenteuer  Der Fluch der Hexenkönigin und das Geheimnis des Krähenwassers dagelassen... netter Postbote.

Kurz zu meinem Gesamteindruck der Werke die ich bis jetzt besitze: tolle Arbeit, das Artwork spricht mich sehr an und ich hab Freude am Lesen. Im Moment habe ich so viel Freude am Lesen, dass ich meine Mathe- und Physikbücher fürs Studium etwas links liegen lasse. :D Ich hoffe das rächt sich nicht noch. :P Allerdings: es sind Ferien... die Uni muss gerade etwas hinten anstehen.

Macht weiter so.