Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Forenspiele / Re: "Die Brutgefährten" Outgame
« Letzter Beitrag von аwtоr zashigajet am 24 Sep 2017, 19:33:41 »
Moment. Ich müsste da auch noch was schreiben. - @Albenkind, denk bitte daran, dass du sehr unsicher auf Ming sitzt und -6 auf alle deine Proben hast. So wie ich das sehe schafst du es ganz knapp nicht von Ming zu fallen, das Vorstürmen würde auch funktionieren. Allerdings würde ich T'Ourr zugestehen dich bei dem Wert abzufangen. Denke morgen Abend könnte ich das auch kurz beschreiben. Aktuell muss ich einen One-shot spielen :)
92
Forenspiele / Re: (AB) Fluch der Hexenkönigin und ander ABs, Teil 1
« Letzter Beitrag von FireWalker am 24 Sep 2017, 19:32:38 »
Krolko

Ich sitze wie paralysiert an unserem Lagerfeuer und starre die Gestalt an. Dabei stammel ich verängstlich irgendetwas vor mich hin ...
93
Forenspiele / Re: (AB) Fluch der Hexenkönigin und ander ABs, Teil 1
« Letzter Beitrag von Dshafir am 24 Sep 2017, 17:57:56 »
Orweyn

An die anderen gewandt: "Ich glaube, der will nach hinten in die Höhle, wir sollten ihm Platz machen."
An die Gestalt gewandt: "Wollt ihr nach hinten in die Höhle? Bitte, tretet ein."

Gemurmelt: "Ihr Geister, schützt mich."

Ich greife meinen "Wanderstab", meine Haut wird irgendwie faltiger und verfärbt sich zu einem borkigen Braunton.

Derweil verkriecht sich Nadelzahn hinter mir.
94
Forenspiele / Re: Der Fluch der Hexenkönigen als Forumspiel
« Letzter Beitrag von Dshafir am 24 Sep 2017, 17:56:36 »
Ohne Verstärkuing geglückt.

Fokus jetzt
////X**
95
Forenspiele / Re: Der Fluch der Hexenkönigen als Forumspiel
« Letzter Beitrag von Dshafir am 24 Sep 2017, 17:53:52 »
Orweyn

Naturmagie 13, Zauber Rindenhaut gegen 18:
Rolled 2d10+13 : 6, 3 + 13, total 22
96
Forenspiele / Re: Der Fluch der Hexenkönigen als Forumspiel
« Letzter Beitrag von Dshafir am 24 Sep 2017, 17:46:35 »
Orweyn
Entschlossenheit 8
Rolled 2d10+8 : 7, 1 + 8, total 16


Nadelzahn
Entschlossenheit 7
Rolled 2d10+7 : 6, 10 + 7, total 23
97
Forenspiele / Re: "Die Brutgefährten" Outgame
« Letzter Beitrag von Kami am 24 Sep 2017, 17:36:54 »
Sorry, sind den ganzen Tag auf Tour. Komme frühestens ab 7 dazu ausführlich was zu schreiben.
98
Kampfregeln / Re: Manöver "Vorstürmen" unterbrechen bzw. unterbinden?
« Letzter Beitrag von Loki am 24 Sep 2017, 17:25:36 »
Und auch was das Unterbrechen der Bewegungsaktion (also Laufen, Sprinten etc.) betrifft: Ok, wird unterbrochen, soweit so klar. Aber: Der Text "Wenn der Abenteurer vor einem Nahkampfangriff mit diesem Manöver mindestens 2 m Anlauf in gerader Linie hatte (egal auf welche Weise)..." bezieht sich meiner Meinung nach ja nicht, ob die Bewegungsaktion davor unterbrochen wurde oder nicht, sondern nur, ob es mindestens 2 m waren. Ja, waren es, und dann hat der gegnerische Angreifer mich unterbrochen. Für mich heißt das, dass ich das Manöver auch anwenden kann. Das Manöver ist ja nicht Teil der kont. Bewegungsaktion, sondern Teil der sofortigen Aktion Nahkampfangriff. Zumindest lt. Regeln, so wie ich sie verstehe.

Für mich als SL wäre hier unerheblich, ob der Angreifer seine 2m hinter sich gebracht hat, für mich müssen die 2m unmittelbar vor dem Angriff genommen werden. Wenn man also irgendwann, während man auf den Gegner zu rennt, unterbrochen wird (egal an welcher Stelle), bleibt man erstmal stehen und hat nicht mehr den nötigen Schwung für das Manöver. Da wäre es für mich auch egal, ob man am Anfang der Strecke aufgehalten wird oder wenn man schon fast am Gegner ist - man gerät dann eben ins Straucheln und hat nicht mehr die Energie, vorzustürmen. Wortwörtlich magst du Recht haben, aber dass ein Angriff, der auf der Wucht einer Bewegung basiert, nicht mehr effektiv ist, wenn diese Wucht fehlt, halte ich für logisch einleuchtend.

@SeldomFound

Interessanter Hinweis, habe ich mir mal so abgespeichert.

Und die Idee mit der an Sturmritt angelehnten Meisterschaft gefällt mir auch!

LG
99
Kampfregeln / Re: Manöver "Vorstürmen" unterbrechen bzw. unterbinden?
« Letzter Beitrag von SeldomFound am 24 Sep 2017, 17:16:28 »
Leider steht im Regelwerk (meines Wissens) nirgendwo (vielleicht ja doch?), ob eine Freie Bewegung eine sofortige oder kontinuierliche Aktion ist. Ist es eine sofortige Aktion, gibt es nach meiner Einschätzung keine Möglichkeit, da als Gegner zwischen zu grätschen (also zu einer Reaktion zu zwingen), da sowohl die Freie Bewegung als auch der folgende Angriff sofortige Aktionen und nicht unterbrechbar sind (ein bereithaltender Gegner kann den Gegner also entweder vor dem Loslaufen erwischen oder eben nach dem Angriff).


Ich weiß nicht, ob dich das überzeugt, aber im Beispiel für bereitgehaltene Aktionen im GRW auf S. 158 kann man lesen:

Zitat
[...]Nachdem er einige Ticks gewartet hat, kommt ein Rattling mit seiner freien Bewegung durch den Eingang und will ihn angreifen. Cederion kann jetzt direkt angreifen und so vor dem Rattling agieren. Er führt seinen Angriff durch, anschließend kann der Rattling noch seinen Angriff ausführen (auch wenn er getroffen wurde, wird er nicht unterbrochen, da dies bei einer sofortigen Aktion nicht möglich ist - Cederion ist lediglich vor ihm dran, wenn er seine Aktion bereithält)



@ Hausregeln zu der entsprechenden Situation

Ich selbst würde es nicht so machen, dass der Angreifer alleine eine Versicherung bekommt ("Natürlich darfst du am Voranstürmer auch Aktiv Abwehren, du bist ja sonst sooo schlecht"), sondern eher, dass sowohl Angreifer als auch Verteidiger eine definitive Entscheidung treffen müssen: Angriff oder Verteidigung.

Mein Vorbild ist dabei der "Single Stroke Battle". Zwei Schwertkämpfer stürmen aufeinander zu, führen ihren Angriff gleichzeitig aus und dann wird geschaut, wer erfolgreicher war.

So etwas in der Art ist bei der Reiterkampfmeisterschaft "Sturmritt" möglich (Siehe BM, S. 27): Sofern der Verteidiger auch über Sturmritt verfügt, darf er, sofern er maximal 5 Ticks hinter dem Angreifer ist, kann er als sofortige Reaktion ansagen, dass er dem Feind entgegenstürmt. In diesem Falle wenden sowohl Angreifer als auch Verteidiger ihre Ticks auf, stürmen aneinander vorbei und können jeweils einen Angriff ausführen. Gleichzeitige Gelegenheitsangriffe werden nicht ausgelöst. Dabei kommt der Angriff des Angreifers normalerweise zuerst (was durchaus den Angriff des Gegners unterbrechen kann), sofern der Verteidiger eine lange Waffe verwendet und der Angreifer selbst nicht.

Es scheint, dass hierbei sowohl Angreifer als auch Verteidiger eine Aktive Abwehr ansagen können.


Ich möchte es aber für meinen "Single Stroke Battle" etwas anders haben:

1. Die Angriffe erfolgen genau gleichzeitig!

2. Man muss sich entscheiden: Entweder Angriff oder Verteidigung. Man kann nicht beides.


Ich stelle mir den Ablauf wie folgt vor: Der Angreifer läuft auf den Gegner zu. Dieser kann ansagen, dass er den Angreifer mit einem eigenen Nahkampfangriff begegnen will. Sofern der Angreifer nun nicht ansagt, dass er angesichts des Gegenangriffes eine aktive Abwehr ausführen will, greifen beide Kontrahenten gleichzeitig an und machen auch gleichzeitig Schaden. Eine aktive Abwehr ist in dieser Situation für keinen der Beiden mehr möglich.
100
Kampfregeln / Re: Manöver "Vorstürmen" unterbrechen bzw. unterbinden?
« Letzter Beitrag von Shednazar am 24 Sep 2017, 17:08:03 »
@Shednazar

Du hast Recht, da habe ich Quatsch geschrieben (ich meinte nicht Manöver sind kontinuierlich, sondern Bewegungsaktionen). Ich hab jetzt nochmal alles durchgelesen und habe glaube ich jetzt erst gemerkt, worum es eigentlich geht. Also hier mein hoffentlich konstruktiverer Beitrag:

Vorstürmen benötigt einen gewissen Anlauf, den man sich aber mit einer Freien Bewegung holen kann. Leider steht im Regelwerk (meines Wissens) nirgendwo (vielleicht ja doch?), ob eine Freie Bewegung eine sofortige oder kontinuierliche Aktion ist. Ist es eine sofortige Aktion, gibt es nach meiner Einschätzung keine Möglichkeit, da als Gegner zwischen zu grätschen (also zu einer Reaktion zu zwingen), da sowohl die Freie Bewegung als auch der folgende Angriff sofortige Aktionen und nicht unterbrechbar sind (ein bereithaltender Gegner kann den Gegner also entweder vor dem Loslaufen erwischen oder eben nach dem Angriff). Wenn die Freie Bewegung eine kontinuierliche Aktion ist (wie alle anderen Bewegungshandlungen auch, schließlich ist sie unter dem Oberbegriff "Bewegungshandlungen" aufgeführt), kann man dabei natürlich unterbrochen werden. Ich tendiere zur letzteren Auslegung und sehe auch nichts, was logisch dagegen spräche: Wenn die Voraussetzung für ein Manöver nicht (mehr) gegeben ist, ist sie eben nicht gegeben. Wenn man sich dem Gegner mit einer Laufen- oder Sprinten-Aktion nähert, stellt sich die Frage für mich nicht -  die ist natürlich unterbrechbar, womit die Voraussetzung für das Manöver wegfiele.

LG

Kein Problem, kann passieren. ; )

Freie Bewegung: Diese als kontinuierliche Aktion zu deklarieren würde zwar zu den anderen Bewegungsaktionen passen, stimmt schon, aber macht für mich keinen Sinn. Freie Bewegung findet ja statt mit einer anderen Handlung. Wenn ich eine freie Bewegung mache im Zuge eines Nahkampfangriffs - wo soll da meine sofortige Aktion (Nahkampfangriff) oder meine freie Bewegung unterbrochen werden können? Wenn ich mit WGS 6 eben 6 Ticks benötige, ist die freie Bewegung ja inkludiert. Und es bleibt bei einer gesamten sofortigen Aktion.
Insoferne würde das auch nichts am Manöver ändern. Nahkampfangriff inkl. freie Bewegung plus Manöver, das im Zuge dessen angesagt wird, bleibt eine sofortige Aktion.

Und auch was das Unterbrechen der Bewegungsaktion (also Laufen, Sprinten etc.) betrifft: Ok, wird unterbrochen, soweit so klar. Aber: Der Text "Wenn der Abenteurer vor einem Nahkampfangriff mit diesem Manöver mindestens 2 m Anlauf in gerader Linie hatte (egal auf welche Weise)..." bezieht sich meiner Meinung nach ja nicht, ob die Bewegungsaktion davor unterbrochen wurde oder nicht, sondern nur, ob es mindestens 2 m waren. Ja, waren es, und dann hat der gegnerische Angreifer mich unterbrochen. Für mich heißt das, dass ich das Manöver auch anwenden kann. Das Manöver ist ja nicht Teil der kont. Bewegungsaktion, sondern Teil der sofortigen Aktion Nahkampfangriff. Zumindest lt. Regeln, so wie ich sie verstehe.
Seiten: 1 ... 8 9 [10]