Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Forenspiele / Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm
« Letzter Beitrag von Tamrir am 25 Sep 2017, 21:20:08 »
Etwas konsterniert schaut Jeribelle Hilarion an. "Alles in Ordnung mit euch?  Habt ihr einen Schwächeanfall?", fragt sie ihn, da sie sein Verhalten gerade nicht zuordnen kann.
22
Forenspiele / Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm
« Letzter Beitrag von Zelon am 25 Sep 2017, 21:16:29 »
Als Mateo sich umsieht, fällt sein Blick auf die Zeichnung des Turmes, auf der Folgendes steht:

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

23
Produkte / Re: Zuviel Feen in Abenteuern?
« Letzter Beitrag von Xandila am 25 Sep 2017, 20:19:10 »
Das kann gut sein, dann kam der Eindruck, daß Feen überwiegen zum einen durch eine in der Hinsicht ungünstige Reihenfolge, in der die Bücher ihren Weg in mein Regal gefunden haben, gemischt damit, daß auch viele selbstgeschriebene Plots in der letzten Zeit (egal ob inoffizielle veröffentliche Abenteuer, zB aus Wettbewerben, oder ob vom SL selber ausgedachte Sachen) Feen und Feenpakte als Haupt- oder Randthema haben - dafür kann der Verlag ja nix, außer man sagt, es liegt daran, daß mit Jenseits der Grenzen eine so tolle Spielwiese veröffentlicht wurde, und Feen ja auch tatsächlich viele Möglichkeiten bieten. :)

24
Produkte / Re: Zuviel Feen in Abenteuern?
« Letzter Beitrag von SeldomFound am 25 Sep 2017, 19:57:08 »
Bitte versteh mich nicht falsch, Quendan!

Das war nicht als Kritik gemeint, nur als eine Anmerkung. Du hast gut gezeigt, dass es von Verlagsseite da durchaus für Abwechslung gesorgt wird.
25
Produkte / Re: Zuviel Feen in Abenteuern?
« Letzter Beitrag von Quendan am 25 Sep 2017, 19:44:54 »
Du musst hier nicht nur offizielle Abenteuer mit einbeziehen, sondern auch Inoffizielle. Gut möglich also, dass die Wahrnehmung bezüglich den übermäßigen Einsatz von Feen auch davon kommt.

Jein. Ich hab mir das ganze ja überhaupt angeschaut um zu sehen, ob da ein von uns verursachter Missstand existiert oder ob strukturell irgendwas falsch läuft. Und dafür gucke ich natürlich nur offizielles Material an, weil wir nur darauf Einfluss haben.

Und für mich bin ich zum Ergebnis gekommen: Der Eindruck kann entstehen, aber der Grund dafür ist nicht unsere Publikationsstrategie, sondern zufällige Faktoren. Und entsprechend ist mein Ergebnis für uns als Verlag, das wir da nicht gezielt gegensteuern müssen, sondern dass das mit den kommenden Abenteuern sowieso wieder in "normale" Bahnen geht (also in jene, die vor Zwischen den Welten und Verwunschene Mauern eh die Norm waren).
26
Kampfregeln / Re: Monster-Montag: Rattlinge
« Letzter Beitrag von Wandler am 25 Sep 2017, 18:52:59 »
Weitere Taktiken für Rattlinge:

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
27
Produkte / Re: Zuviel Feen in Abenteuern?
« Letzter Beitrag von SeldomFound am 25 Sep 2017, 18:50:43 »
@ Quendan

Du musst hier nicht nur offizielle Abenteuer mit einbeziehen, sondern auch Inoffizielle. Gut möglich also, dass die Wahrnehmung bezüglich den übermäßigen Einsatz von Feen auch davon kommt.

Du hast aber durchaus recht, dass es auch daran liegt, dass Feenwesen eine Kategorie ist, in der sehr viele Kreaturen landen, denen diese Zuordnung in anderen Systemen fehlt, wie zum Beispiel Basilisken, Sphingen oder Mantikore (um jetzt Beispiele aus "Jenseits der Grenzen" zu nennen).

Für mich wird es am meisten daran deutlich, dass in Splittermond die meisten japanischen Fabelwesen, die als "Yôkai" bekannt sind, als Feenwesen gelten. Natürlich muss man aber hier auch hervorheben, dass in Zhoujiang hingegen genregerecht Geisterwesen als stärkste, übernatürliche Präsenz genannt werden.
28
Kampfregeln / Re: Monster-Montag: Das Konzept
« Letzter Beitrag von Wandler am 25 Sep 2017, 18:44:55 »
Vielen Dank! Rattlings-Variationen, ganz wie ich es mir gewünscht habe - und noch umfassender und mit Betrachtung aus mehr Blickrichtungen als ich dachte.
29
Kampfregeln / Re: Manöver "Vorstürmen" unterbrechen bzw. unterbinden?
« Letzter Beitrag von SeldomFound am 25 Sep 2017, 18:43:06 »

Vor meinem geistigen Auge ist das einfach eine fließende, koordinierte Aktion, in der Annäherung, Einschätzung der gegnerischen Reaktion und entsprechendes Anpassen des eigenen Angriffs ineinander übergehen (wobei die tatsächlichen Resultate natürlich von den entsprechenden Würfen abhängen).

Und daher würde ich hier die Akrobatik-Meisterschaft "Koordiniertes Ausweichen" voraussetzen. Natürlich gibt es in der Realität entsprechende Abläufe (Binden, Mutieren, etc.), aber das Regelwerk von Splittermond stellt halt nicht die Realität da.
30
Kampfregeln / Re: Manöver "Vorstürmen" unterbrechen bzw. unterbinden?
« Letzter Beitrag von Seres am 25 Sep 2017, 18:20:22 »
(...)
 Insbesondere ist der Unterbrochene Läufer abwartend und kann am Ende des Ticks, in dem er unterbrochen wurde, schon agieren und seinen Angriff durchführen. (GRW, S.167)
(...)

Kurze Anmerkung: Unterbrochene Bewegunsgaktionen kosten (im Gegensatz zu anderen kontinuierlichen Aktionen) trozdem die volle Tick-Dauer. (Letzter Absatz in der oben zitierten Regelstelle.)

(...)
Wir haben hier eine feste zeitliche Abfolge, denn die wenigen Fälle, in denen wirklich gleichzeitig gehandelt wird, sind klar beschrieben - und diese Situation gehört nicht dazu.
(...)

Da habe ich hingegen überhaupt kein Probleme an der "festen zeitlichen Abfolge" vorbei zu abstrahieren.
Es ist ja nicht so, dass der Angreifer zum Ziel läuft, dort stehen bleibt, den Gegenangriff abwartet und erst anschließend (quasi aus dem Stand) seinen Vorstürmen-Angriff ausführt.
Vor meinem geistigen Auge ist das einfach eine fließende, koordinierte Aktion, in der Annäherung, Einschätzung der gegnerischen Reaktion und entsprechendes Anpassen des eigenen Angriffs ineinander übergehen (wobei die tatsächlichen Resultate natürlich von den entsprechenden Würfen abhängen).
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10