Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Albenkind

Seiten: [1] 2 3 ... 62
1
Forenspiele / Re: Der Große Garten
« am: Heute um 12:40:45 »
Jeribelle, Teodorus:
die Zimmer in welche ihr gewiesen bekommen habt sind wie ein Nest gestalltet, ihr habe ein halbrundes Zimmer mit Ästen, und Plfanzen sowie Vogelfedern an den Wänden, ein blumiger Duft steigt in Euer Zimmer auf welches von mehreren Kerzen herkommt die auf einem großen schreibtisch in der mitte des Raumes stehen, ihr könnt aus großen runden festern nach draußen sehen, das Bad sowie das schlafzimmer sind in extra Räumen untergebracht. Es ist auch ein Kleiderschrank sowie mehre Stühle welche aus schwerem Eichenholz mit Samtkissen belegt sind zum Verweilen läd ein großer Ohrensessel neben einem Bücherregal mit Büchern und Spielen ein.
Im Bad ist auch eine Wanne zum erfrischen eingelassen worden aus Stein.
Mijaska und Oatu teilen sich einen Raum gemeinsam mit je einem eigenden Bett darinn.
Der Boden ist mit Farn und duftenden Blumen ausgelegt und leises Vogelzwitschern ist zu hören.
Mijaska hat Euch zu den Räumen gebracht und würde sagen: Wenn ihr die Vogelstimmen aus haben wollt so müsst ihr es nur sagen und sie werden schweigen, dies ist eine kleine Magische Spielerei, da ihr ja ein Magier der großen Zinnen sind dürft ihr Euch nicht wundern wenn in Euern Zimmer positive Magie herrscht.
Jeribelle du kannst deinen Inhalt von deinem Rucksack auf den Tisch ausbreiten.

2
Lairssa

ich sehe von einem zum anderen und sage etwas nachdenklich: Wollen wir uns den Turm ansehen und herausfinden was das hier soll und ob wir jetzt in eine Feenwelt oder in der richtigen Welt stecken, bei Ultos das sind ja Rätsel die es zu lösen gilt.

3
Forenspiele / Re: Der Große Garten
« am: 23 Nov 2017, 20:18:42 »
Anklor
Auch Mijaska würde sich mit dem Gnom zusammen erheben und einen tiefen Knicks vor Anklor machen und fragen:
Braucht ihr mich heute Abend noch, Herr. Ich würde mich sonst mit Harkan zurückziehen um mit ihm zu reden und anschließend in mein Bett zu gehen um gut zu schafen, ausser Ihr habt andere Pläne mit mir vor Herr.
Der Gnom würde sich mit einem knappen nicken von Euch verabschieden:
Möge die Götter über Euch alle Wachen und ihr einen guten Schlaf haben, Mijaska ihr findet mich in meiner Bibliteck.[/color
Mit diesen woten würde sich der Gnom zurück ziehen und in der Tür noch hinzufügen:
Werter Teodorus und Kirron solltet ihr irgendwas in der Nacht brauen so könnt ihr nach Mijaska schicken und sie wird es Euch birngen sie kenn sich hier aus und weiß wo die Wein und Essenvoräte, sind.

4
Forenspiele / Re: Schatten über Bredenthal - Outgame
« am: 22 Nov 2017, 10:00:55 »
viel Erfolg bei den Prüfungen, Cherubael

5
Larissa
"Können wir ohne Gefahr zu laufen in ein großes Schwarzes loch oder etwas ähnliches zu fallen in den Turm hier draußen eindringen und ist das Gewitter auch von diesem.. Sheablu oder wie auch immer er oder sie heißt gemacht?"
Frage ich etwas neugierig und lasse die Waffe sinken stecke sie aber noch nicht weg.

6
Larissa
"Ich würde Euch ungerne in unsere Welt haben und wünschte Ihr würdet in Eure Welt zurück kehren aber da ihr da ja nicht könnt und auch nicht wollt so müssen wir wohl damit leben können das ihr hier seid, Feenbalg. Ich werde Euch im Auge behalten und solltet ihr unser oder jemanden etwas tun der uns wohlgesonnen ist so Gnade Euch Ultos den dann werde ich Rache nehmen und Euch töten."
Ich würde die Waffe weiterhin der Hand behalten und das Feenwesen nicht aus den Augen lassen.

7
Larissa
ich sehe dem ganzen mit Ekel im Gesicht zu und würde etwas vor dem Etwas zurückweichen und erst mal sagen:
"Wie können wir Euch helfen, auf das ihr wieder in Eure Welt zurück komme könnt? Wir wollen, bei Ultos, so etwas wie Euch hier nur sehr ungerne habe, wenn ihr versteht wir wollen nicht Kopien von Bösewichten haben oder von Verbrechern wenn diese in Eure Gaststube gespießt haben und auch ich möchte nicht das ihr in meinen Körper eindringt und mich aussaugt wie einen Schwamm und mich und mein Wissen kopiert und zu Nahrung und Geld macht"
Mein Gesichtsausdruck ist dabei sehr ernst und ich habe meine Waffen kampfbereit in der Hand.

8
Forenspiele / Re: Der Erbe von Kralberg
« am: 21 Nov 2017, 18:58:35 »
Mii"Rii

An der Wand hockt eine weitere Gestalt auf dem Boden, sie hat Sandfarbendes Fell und stechende Schwarze Augen, die Barthaare zucken leicht in dem Rattenartigen Gesicht, gekleidet ist sie in einen weiten Kaftan und hat ein Kopftuch aus Sandfarbendem Tuch auf dem Kopf, an der Seite ist eine Waffe zu sehen und sie würde sich mit einem groben hölzernen Kamm über das Fell streicheln und die Menschen dabei aufmerksam beobachten, nach einer weile würde sie sich erheben und sich tief verneigen und dabei mit fiepender und hoher Stimme in gutem Basargnomisch sagen: Meiiin Name iiist Mii"Rii, iiich biin diie Wiiildhüteriiin des hohen Herren, seiiit eiiin paar Monaten hiier. Es freut miiich so viiiele Lorakiier aus fernen Ländern, zu treffen welche miiich niicht gleiiich umbriiingen wollen, da meiiin Volk leiiider oft von den anderen Völkern getötet wiiird hoffe iiich auf eiine friiiedliiche zusammenarbeiiit im diiienste unseres Herrn. "

ich bin selten in der Burg und zieht es vor meist draußen zu sein, ich hatte noch nicht so viel kontakt zu den anderen Bedienstete des Gutes da ich meist in der Wildnis unterwegs bin mit Rii"Kii, es steht draußen in der nähe des Stalles.


9
Forenspiele / Re: Der Große Garten
« am: 17 Nov 2017, 10:12:25 »
Anklor
Eure Pferde werden natürlich mit kommen ach ja mein Name ist übrigens Tomas, ich bin Sohn von einem Viehbauern für Rinderzucht und meine Mutter war eine Magd bei einem Adlingen hier in der Gegeend.
So bis morgen also

mit diesen Worten würde sich der Mann zurückziehen er würde Ankor vorher noch einmal respektvoll zunicken.

10
Laissa
ich zücke erschrocken zurück und würde nach dem ich mich ein wenig wieder beruhigt habe fragen:
Verzeihung, aber wer hat Euch das angetann und kann es wieder rückgänig gemacht werden und sollen wir Euch vielecht in die Gaststube oder am besten in den Turm bringen damt Ihr nicht mehr so alleine seid, wir sind hier auf sehr seltsame Vorkommnisse in diesem Gasthaus gestoßen. Ihr dürft gern mit uns kommen wenn die anderen nichts dagegen haben und KEINER wird Euch essen wollen. bei den letzten Worten würde mein Blich auf Jeribelle hängen bleiben.

11
Finius
ihr öffnet die nächste Tür und seht in einen großen Steineren gang welcher sich über die ganze breite der Tür erstreckt, dies muss der Gang sein welchen ihr von unten auf dem Platz gesehen habt. in regelmäßigen Abständen sind brennende Fackeln sowie schießscharten angebracht und auch eine Pechnase könnt ihr erkennen.
Ob es hier Fallgruben oder etwas ähnliches gibt ist nicht zu sehen.
Die Tür am ende des Ganges ist offen und warmer Lichtschein dringt dahinter empor ihr könnt leise Rattlingslaute hören welche Euch von dieser Tür engegen wehen.
Die Wände sind ansonsten Kahl und auf dem Boden ist ein Teppich welcher Eure schritte dämpft.

12
Forenspiele / Re: Der Große Garten
« am: 16 Nov 2017, 18:52:02 »
Anklor
der Mann würde dich ansehen und erwiedern:
ich habe gesagt das ich mein Pferd vor Eure kutsche spannen werde nicht das ich sie die ganze Zdit davor lassen würde und auch nur bis wir aus der Feenwelt raussind, danach könnt ihr wieder Eure Pferde anspannen und ich werde die Kutsche fahren da ich den Weg kenne ich würde Euch bitten morgen kurz bevor wir aufbrechen einen Trank zu tirnken damit auch ihr Euch in der Welt der Feen orientieren könnt für alle von uns die nicht mit kleinen Hörnern, einer adligen Zunge gesegnet sind, edler Herr Anklor von Frühlilngsfels. Ich wünsche Euch eine angenehme Nacht.

13
Forenspiele / Re: Der Große Garten
« am: 15 Nov 2017, 23:39:01 »
an alle
Skorn würde auch rufen unserreins kommt mit dem Herrrren mit
nach dem ihr so Eure zustimmung gegeben hat würde sich die Tür des Raumes öffnen und der Mann welche Euch die Briefe gebracht hat würden den Raum betreten er ist in der neusten Silenischen Mode gekleidet und trägt da zu einen breiten Hut, eine feine Hose aus Leder, hohe Stiefel, einen Spazierstock, sowie eine Weste aus Blauem Muschelblau und ein Weinrotes Hemd aus Samt. Seine Haare sind Schwarz und seine Augen blau, er hat viele Lachfalten um den Mund herum.
Er würde Euch alle zunicken und sagen:Seid gegrüßt Fremde und Freunde ich werde von Heute an Eure Rettung in der Not sein und Euch mit mir nehmen in eine andere Welt, aber keiner anderen Zeit, obwohl ich gern bei den Alten Drachlingen gelebt hätte um sie zu studieren und mehr über ihre Kultur zu erfahren, natürlich nur für begrenzte Zeit und als Beobachter, aber ich bin bem Raben froh das die Knechtschaft beendet ist bei den Drachlingen, obwohl ich hier auch Knechtschaft sehen,..
Sein Blick würde auf Anklor und Oatu Ruhen bleiben und danach zu Mijaska weiterwandern um zum Schluss bei den anderen zu verweilen.
Nun die Herren und Damen, wenn ihr keine Fragen mehr habt so werden wir am nächsten Mittag aufbrechen , ihr habt Euch es verdient einmal ein wenig auszuschlafen in Richtigen Betten, vieleicht zum letzten mal für viele Monate..
Ja ihr könnt die kutsche mitnehmen aber nur eine, welche ihr mitnehmt ob die des Händlers oder die des Adllgen müsst ihr unter Euch ausmachen, es geht nur eine mit da sie von meinem Pferd gezogen wird und Eure Pferde als Zugtiere weitere Ausrüstung, wie Zelte und großes Kochgeschirr sowie andere wichtige Dinge tragen werden, wenn das in ordnung ist Herr Anklor von Frühlilngsfels

Er würde zu Anklor schauen und ihm kurz aber respecktvoll zunicken.

14
Forenspiele / Re: Der Fluch der Hexenkönigen als Forumspiel
« am: 15 Nov 2017, 23:24:47 »
Finius
Auch dir fallen die Rubine in den Augen des Marders auf.

15
Larissa
ich würde vorsicht auf die Tiere zugehen und versuchen sie mit Futter, guten Worten zu beruhigen, da die Tieren offenbar vollkommen verängstig sind.
ich würde versuchen sie vorsichtig zu streicheln auf dem Rücken und dabei aupassen das sie nicht nach mir schnappen.
"Am besten schaffen wir die Häute der Artgenossen hier weg, schweine habe eine Gute Nase und der Geruch der toten Hüllen könnte sie zusätzlich Ängstigen, ganz ruhg mein kleinen, es wir alles gut, ales gut."
versuche ich die Tiere zu beruhigen und sinnvolle Aufgaben zu verteilen.

Seiten: [1] 2 3 ... 62