Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Xandila

Seiten: [1] 2 3 ... 29
1
Produkte / Re: Zuviel Feen in Abenteuern?
« am: 25 Sep 2017, 20:19:10 »
Das kann gut sein, dann kam der Eindruck, daß Feen überwiegen zum einen durch eine in der Hinsicht ungünstige Reihenfolge, in der die Bücher ihren Weg in mein Regal gefunden haben, gemischt damit, daß auch viele selbstgeschriebene Plots in der letzten Zeit (egal ob inoffizielle veröffentliche Abenteuer, zB aus Wettbewerben, oder ob vom SL selber ausgedachte Sachen) Feen und Feenpakte als Haupt- oder Randthema haben - dafür kann der Verlag ja nix, außer man sagt, es liegt daran, daß mit Jenseits der Grenzen eine so tolle Spielwiese veröffentlicht wurde, und Feen ja auch tatsächlich viele Möglichkeiten bieten. :)


2
Produkte / Re: Zuviel Feen in Abenteuern?
« am: 25 Sep 2017, 16:22:44 »
Gefühlt sind mir bei den neuen Abenteuern auch zu viele mit Feen(pakten) und Recherche/Ermittlungen.
Ja, es gibt coole Feen bei Splittermond und viele Gegnertypen sind hier über Feen abgedeckt, aber muß es dann fast jedesmal, wenn sie im Abenteuer auftauchen auch im Feenpakte gehen und um Recherchen, was da überhaupt schieflief?
Etwas mehr Kampf, Erkundung, profane Gegner, irdische Politik und ähnliches würde ich mir wünschen.

Es gibt doch auch so viele andere geheimnisvolle Orte, Konflikte und spannende Gegenden in Lorakis, die nicht mit Feenpakten zu tun haben.

3
Ein Bild vom Tor in Ioria ist auch im Wiki drin.

4
Zum Thema Bürokratie, Führer, Kosten, usw:
Es gibt eine Portalgilde, die das alles kontrolliert, anbietet und abkassiert. In "Die Welt" wird dazu etwas geschrieben.
Und zu Gilde und den Toren sowie den Pfaden zwischen den Toren steht einiges in "Jenseits der Grenzen".

5


Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

6
Zur ersten Frage:
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Zu Frage 2:
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Zu Frage 3:
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

7
Allgemeines / Re: Blubberlutsch
« am: 12 Sep 2017, 16:16:33 »
Das mit der toten Hose im Vinsaltforum liegt aber zum Teil auch daran, daß die Technik so hinüber ist, daß man sich nicht mehr neu anmelden kann und einige Angemeldete nicht mehr schreiben können. Ich bin da nur deswegen inaktiv geworden, weil ich beim Versuch zu schreiben, nur noch Fehlermeldungen bekam, ich kann da nur noch PMs schreiben.
Also solange hier das Anmelden noch klappt und das Posten fehlerfrei möglich ist, habe ich wenig Sorgen um das Splittermondforum :)
(auch wenn ich es auch schade finde, daß der Button nicht mehr funktioniert, war interessant zu sehen, was von dem, was man alles so schreibt, andere auch spannend finden)

8
Kampfregeln / Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« am: 11 Sep 2017, 07:05:39 »
@ Jeong Jeong
Missverständnis, ich habe zwar dich zitiert, aber Barbarossa angesprochen.
Ich bin ganz deiner Meinung, was die Waffenwahl angeht!

9
Kampfregeln / Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« am: 10 Sep 2017, 23:19:33 »
Du stimmst mir zu und schreibst dann doch teilweise das Gegenteil von dem, was ich gesagt habe  :o

Für Regelfragen hier im Forum sollte man bei Umbenennungen sowieso dazuschreiben, was die genauen Werte der Waffe sind oder was der Ursprung der Waffe ist, so daß es dafür nicht notwendig ist, daß jeder "seinen" Degen von derselben anderen Waffe ableitet.
Und diejenigen, die einem Degen die Werte einer Falkaa geben, orientieren sich ja auch an dem, was sie passend und ähnlich finden, auch wenn es nicht das ist, was du tun würdest. Und das ist ja gerade mein Punkt: ihr müßt euch da gar nicht einig werden! Das funktioniert auch, wenn du eine Skavona Degen nennst und eine andere Gruppe eine Falkaa Degen nennt, solange ihr nicht beide am selben Spieltisch sitzt.

10
Kampfregeln / Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« am: 10 Sep 2017, 22:41:16 »
Die Frage, an der sich die Geister scheiden, ist einfach nur die, wie absolut man das sieht.
Nein, das hier ist der Grund, warum es diesen Streit gibt.
Auch die, die deiner Ansicht nach "falsche" Waffen wählen, wenn sie ihr einen anderen Namen geben, haben sich dabei ja etwas gedacht und nicht, um mal ein ganz extremes Beispiel zu nehmen, einem Kriegshammer den Namen "Parierdolch" verpasst.

Und wenn man das für Chars in heimischen Runden macht und nicht für Con-Chars, verstehe ich auch nicht, warum man sich noch weiter streiten sollte, nachdem nicht nur die unterschiedlichen Ansichten und Argumente der Forennutzer dazu ausgetauscht wurden, sondern auch Autorenaussagen zu den Waffen und ihren Eigenschaften gekommen sind.

Es ist etwas, was nicht der Regelfall, sondern die Ausnahme bleiben sollte, und man sollte nicht willkürlich dabei sein, sondern halbwegs passende Sachen nehmen. Nur was man selber jetzt genau als passend ansieht, da darf man sich zwischen unterschiedlichen Runden ja durchaus uneinig sein.

11
Kampfregeln / Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« am: 09 Sep 2017, 23:44:44 »
Ist es denn die Regel, daß man sich eine Waffe nimmt, die dem ähnelt, was man gerne hätte, die Werte behält und ihr eine andere Optik verpasst?
Die meisten Spieler dürften doch bei dem bleiben, was in den Regelbüchern steht an Waffen. Und dann wäre eine solche "selbstgebastelte" Fechtwaffe eine Ausnahme und keine Regel und damit würde sie dann ja auch zu deinen Beispielen und Gesetzmäßigkeiten passen.

12
Wenn du die maximalen Boni ignorierst, kannst du in deiner Runde natürlich auch einfach von Boni und Mali statt von Umständen reden. Aber wenn ich mir anschaue, daß immer wieder hier Fragen kommen, wie mit maximierten Chars speziell im Kampf umgegangen werden soll, dann finde ich die Deckelungen für die Boni aus Ausrüstung und Magie sinnvoll und dementsprechend dann natürlich auch die Unterscheidung solcher Boni von situativen Veränderungen einer Probe.

13
Kampfregeln / Re: Glaubhaft spannende Kämpfe
« am: 29 Aug 2017, 07:25:01 »
@ TrollsTime:
Nein, ich spiele nicht jeden Pups aus (und ich habe auch davor gesagt, daß ich ein Einkaufen nicht jedesmal ausspiele) Aber: Ja, derzeit reist die Gruppe komplett zusammen und die Abenteuer schließen mehr oder weniger direkt aneinandern an. Wenn sie also in reiner Dorfumgebung sind, dann ist da für keinen von ihnen gerade eine Stadt in greifbarer Nähe, wo sie mal eben zum Einkaufen hinkönnen. Also - auch wie schon gesagt - manchmal vielleicht außerhalb einer Stadt die Option auf besserer Sachen aber eben nicht zwingend. Kostet mich übrigens weder viel Zeit, noch viel Grips, das so zu handhaben ;)
Du bist der erste und bisher einzige, der sich darüber beschwert, und da wir nicht in derselben Runde spielen ...
Ich finde das jetzt auch etwas albern, sich hier darüber zu streiten. Wenn es meine Runde stören sollte, würde ich sowas intern besprechen, ob man an der Methode was ändert und wie. Und hier geht es ja um Frolos Runde, der jetzt ja auf für die Gegenstände, und was bzw wie seine Gruppe die bekommen kann, glaub ich ne Menge Ideen bekommen hat.

14
Kampfregeln / Re: Glaubhaft spannende Kämpfe
« am: 28 Aug 2017, 17:05:03 »
Bei Chars, die in verschiedenen Orten und verschiedenen Gruppen in Einzelabenteuern gespielt werden, da stimme ich dir zu.
Aber eine Gruppe, die gemeinsam reist und Dinge erlebt, die halbwegs kontinuierlich zusammenhängen, wie das hier ja auch zu sein scheint (feste Gruppe, Abenteuer alle in einer Stadt / Region), die wird nicht zwischen zwei Abenteuern mal eben in einer ganz anderen Stadt zum Shoppen gewesen sein. Meine Gruppe kriegt ab und zu Gelegenheit einzukaufen, wenn sie nicht eh gerade in Städten sind, und wenn ich den Eindruck hab, sie übersehen das, weise ich auch ab und zu gezielt drauf hin, daß sie JETZT in einer größeren Stadt sind und ein paar Tage haben, aber wenn sie dann wieder irgendwo unterwegs sind mit nur Dörfern in der Nähe, dann gibt es auch nicht mehr als Verfügbarkeit Dorf.

Und wie schon gesagt: hier ist nicht das Problem, daß ein Char dringend bessere Ausrüstung braucht, sondern genau das Gegenteil ;)

15
Kampfregeln / Re: Glaubhaft spannende Kämpfe
« am: 28 Aug 2017, 16:52:15 »
Dann braucht man aber auch nicht die Angaben, welche Sachen man in welcher Stadtgröße kaufen kann.
Maßanfertigungen von verbesserten Gegenständen gibt es bei mir definitiv nicht in jedem Dorf und außerhalb von Dörfern nur in ganz seltenen Fällen (wenn sie zufällig einen Meisterhandwerker in der Pampa finden oder so oder als Beute, die mit etwas Glück ihnen auch passt)
Ausgespielt wird das nur, wenn alle gerade Lust auf ein paar Stadtszenen haben oder wenn ich ihnen das Flair einer Gegend etwas näherbringen will, aber es muß schon plausibel in der Gegend vorhanden sein, damit sie es kriegen können.

Und wenn wie hier bei Frolo beschrieben die Optimierung der Chars ein Problem darstellt, ist die Verfügbarkeit von Gegenständen eine Stellschraube, an der man gut drehen kann.

Seiten: [1] 2 3 ... 29