Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - SeldomFound

Seiten: [1] 2 3 ... 556
1
Forenspiele / Re: Der Große Garten
« am: 21 Feb 2018, 17:33:44 »
Niam
Clarina würde auch dich mit Leuchtend Augen ansehen und zu Euch beiden hinter Die Kutsche kommen nachdem Theodorus mit seinem Zauber fertig ist.
Hübscher Mann mit schöner Schlange wie heisst du und dein Hübscher Begleiter habt ihr alle bis auf der gute Kutsche so eine Sache wie Glücksspiel Hübscher Frauen wie mich und Völlerei glaube ich war das Wort abgeschworen? Wenn ja so muss ich mich wohl mit den Kutsche eine gute Freund von mir macht hier immer Station war nur schon sehr lange nicht mehr da begnügen. sie würde dir eine behandschutten Arm um Die Schultern legen und anfangen leise zu summen dabei.
Theodorus beachtet sie nicht weiter.

Niam

Das Summen vibriert sanft über die dunkle Haut des jungen Mannes. Zitternd erheben sich schwarze Härchen zu einer Gänsehaut. Und doch fällt Niam in dieser Umarmung plötzlich eine Warnung ein, von der er nicht mehr weiß, wann er sie zum ersten Mal gehört hatte, und unwillkürlich spricht er sie laut aus:

"Feen sind wundervoll. Sie bewirken Wunder.
Feen sind erstaunlich. Sie geben Grund zum Staunen.
Feen sind phantastisch. Sie schaffen Phantasien.
Feen sind glamourös. Sie projizieren Glamour.
Feen sind bezaubernd. Sie weben ein Netz aus Zauber.
Feen sind toll. Sie bringen einen um den Verstand."


Er schaut der jungen Damen mit den Flügeln direkt in die Augen und sagt:

"'Auch Worte unterliegen dem Kreislauf des Lebens. Manchmal verlieren sie ihre Bedeutung im Laufe der Zeit oder man erinnert sich nicht mehr korrekt an sie. Doch in ihrem Innersten behalten sie ihren Kern und die Weisheit kann in ihnen die Vergangenheit lesen. Man muss sich nur erinnern können. Niemand hat jemals gesagt, daß Feen nett sind..."

Er bemerkt, dass die Dame leicht nach Wein riecht und auch einige Brotkrümmel am Mund hat.

"... von daher, für das Brot und Wein, dass ihr angenommen habt, schuldet ihr uns etwas: Bis zum Zeitpunkt eurer Abreise gehört meiner Schlange Naja euer Gesang und sie kann ihn verwenden, wie sie möchte."

2
Forenspiele / Re: Neues Spiel der Große Garten - Oautgame
« am: 21 Feb 2018, 17:05:10 »
Entschlossenheit 5, +2 durch Aura der Entschlossenheit, gg. 15:

Rolled 2d10+7 : 8, 6 + 7, total 21



Geschichte & Mythen 12 ("Was weiß Niam über Sirenen"):

Rolled 2d10+12 : 7, 10 + 12, total 29


3
Forenspiele / Re: Neues Spiel der Große Garten - Oautgame
« am: 21 Feb 2018, 16:26:20 »
Feenwelten - Sie verändern dich, Mann.

Entschlossenheit kommt noch, habe gerade nur mein Smartphone.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

4
Entschuldigung, Ragna, du hattest dich auf Beispiel A bezogen, wo ein Charakter einfach für tot erklärt wird, ohne das man dagegen etwas tun kann.

Da habe ich dann deine Aussage missverstanden.

Allerdings stehe ich dem Wort "realistisch" hier ablehnend gegenüber. "Konsequent" wäre hier angemessen, doch auch darüber kann man streiten, denn es gibt unterschiedliche Vorlagen.

Für manche muss die Situation "Mann küsst homophoben Bischof vor allen Augen" in einer Tragödie enden. Andere erwarten hingegen eine Komödie. Hier muss man als SL sich auch den Erwartungen der Spieler anpassen, denn diese zu enttäuschen, das kann als Strafe aufgefasst werden.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

5
Es liegen aber Welten zwischen "Konsequenzlosigkeit" und "Du verhältst dich falsch, also verbiete ich den Charakter, denn Status Quo ist Gott".

Vor allen Dingen, eine Variante von Fantasy ist der Mythos, in dem die Welt verändert und neuen Regeln etabliert werden.

Anstatt also, dass der Spieler bestraft wird, könnte er also damit den Beginn einer Kampagne einläuten, in der am Ende der Status Quo auf den Kopf gestellt wird.


Natürlich muss das die Gruppe (und damit auch die SL) das wollen und es soll keine Ein-Personen-Show werden.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

6
Zu einem gewissen Teil wird das schon in den Regionalbänden getan, wobei bislang aber vor allen Dingen mir der Zhoujiang und der Farukan-Band hängen geblieben ist.

Zhoujiang ist zum Beispiel traditionell ein Matrichat, Farukan hingegen ein Patrichat, doch in beiden Ländern gab es Entwicklungen, welche diese Strukturen aufgeweicht haben.

Drachengeneral Qin strebt nach Egalität, in Farukan ist zum einen die oberste Staatsgöttin weiblich und zum anderen gab es einen Prädenzfall mit entsprechenden Folgen.

Das heißt nicht, dass es kein Konfliktpotential mehr gibt, aber es gibt halt einen gewissen Puffer, wenn man an solche Konflikte nicht interessiert ist.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk


7
Produkte / Re: Produktwünsche
« am: 21 Feb 2018, 08:21:03 »
@ RagnaStein

Genau so etwas interessiert mich auch. Spontan fällt mir nur die Stelle aus dem Weltenband für Nyrdfing ein, wo explizit gesagt wird, dass manche menschliche Adlige sich eine Vargin ins Bett holen.

Wird, glaube ich, dann mit Dekadenz assoziert.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk


8
@ Loki

Dann musst du das von Anfang an klarstellen.

Denn dies ist ein Fantasy-Welt, daher dürfen die Leute hier auch Erwartungen haben, die für dich unpassend sein können.

Und es ist eine Freizeitbeschäftigungen, in der sich die verschiedensten Ziele vermischen. Manche spielen es für die Geschichte, andere für die Herausforderung durch Kampf und Rätsel und wieder andere für eben diese Konflikte, mit denen du dich im Spiel eigentlich nicht beschäftigen willst.


Bei mir ist es so, dass ich zuletzt folgendes erlebt habe: Ein naives, recht junges Gnomenmädchen, wird in einer Spielhölle ausgenommen und hat nun hohe Schulden. Dies spielt in Farukan und daher ist Schuldsklaverei durchaus eine Option.

Ich war an diesem Abend dann wirklich sauer, denn ich mochte diese Entwicklung überhaupt nicht. Kinder zu manipulieren ist für mich ein No-go und muss bestraft werden, was in diesem Szenario aber nicht garantiert ist.

Auch in anderen Situationen ist es so, dass ich manche Gräueltat eigentlich nur am Spieltisch haben will, wenn die Bestrafung sicher beziehungsweise möglich ist.

Das ist einfach meine Einschränkung.


Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk


9
Forenspiele / Re: Der Große Garten
« am: 21 Feb 2018, 00:14:02 »
Niam

Der Schlangenpriester ist noch immer etwas benommen. Er stellt für sich fest, dass in einer Feenwelt einzuschlafen und zu träumen, vielleicht nicht die beste Idee war. Denn hier fällt es schwer, zwischen Traum und Realität zu unterscheiden.

Nichtsdestotrotz, hat er mitbekommen, dass die Gruppe einen Gast hat. Vorsichtig tritt er an Teodorus heran, der gerade etwas bei der Kutsche zu machen scheint.

"Entschuldigt, werter Herr Teodorus, aber wer ist unser Gast?"

10
Ich habe mir schon gedacht, dass man da deutlich flexibler mit den Werten umgehen muss. Aber im Regelwerk ist halt leider nicht beschrieben, was man gegen was austauschen könnte, ohne völlig das Balancing zu ruinieren. Ich habe bei der Charaktererstellung mit dem Grundregelwerk einen Wolf genommen und wollte jetzt mit dem neuen Regelwerk eine individuelle Kreatur erschaffen, habe aber das Gefühl, dass das Ergebnis immer deutlich schwächer ist.

Ja und nein. Das Ergebnis wird in manchen Bereichen stärker sein, zum Beispiel hat dein Wolf weder "Schwächlich" noch "Feigling", was ihn zu einem zäheren Kämpfer macht. Der Wolf aus dem GRW ist eher eine Glaskanone.

11
Der Wolf wurde nicht mit dem Baukasten-System erstellt und auch die anderen Kreaturen in BM wurden von den Autoren noch zusätzlich "frisiert".

Daher wird es schwer, diese Kreaturen mit dem Baukastensystem zu bauen. Ich würde sagen, du könntest "Fragil" (-1) und "Verwundbar" (-1) nehmen und dafür dir dann "Jäger" (+1) und "Beobachter" (+1) holen.

Dann müsstest du die beiden Module etwas umbauen, so dass "Verwundbar" stattdessen dir "Feigling" gibt und "Beobachter" nicht für Wahrnehmung, sondern für Jagdkunst dem Wolf eine Schwelle-2-Meisterschaft verleiht.

Aber natürlich, selbst das wird nicht punktgenau sein.

12
Es ist gut, wenn solche Themen angesprochen werden, aber worüber ich noch skeptisch bin, ist eine mögliche Verregelung des Beischlafes. Davon bin ich generell kein Fan.

13
Produkte / Re: Produktplan - Was kommt als nächstes?
« am: 20 Feb 2018, 16:23:01 »

Ich mache mich dann mal wieder an die Erkenntnismagie. ;)

Wie passend, ein kleine Ausblick, was für neue Möglichkeiten es in dieser Magieschule geben soll?

14
Kampfregeln / Re: Monster-Montag: Der Zheng
« am: 19 Feb 2018, 22:56:47 »
Offensive

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Defensive

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Taktiken für den Zheng

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Taktiken gegen den Zheng

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

15
Kampfregeln / Monster-Montag: Der Zheng
« am: 19 Feb 2018, 22:16:59 »
Hüte dich vor knirschenden Steinen

Der Zheng ist ein Raubtier aus dem hohen Norden von Zhoujiang mit einem bullenartigen Körper, zwei auf dem Hinterkopf anliegende Hörner und fünf Schwänze. Trotz seiner Größe bewegt es sich verstörend leise durch die Wälder der Tigerprovinz, denn es verfügt über eine instinktive Form der Felsmagie und verursacht auf Erde und Stein kaum auffällige Laute und bewegt sich darauf grazil und standfest. Außerdem kann es über den Boden auch die geringsten Vibration wahrnehmen und ist daher auch von schwärzester Dunkelheit nicht betroffen. Die letzte Warnung für einen aufmerksamer Wanderer sind seltsame Bewegungen von kleinen Steinen und Kieseln, die stärker werden, je näher der Zheng sich einem nähert. Doch wenn die Steine anfangen zu tanzen ist es meist schon zu spät.


Eine lebende Belagerungswaffe?

Angesichts des schwelenden Bürgerkriegers, der Zhoujiang spaltet, gibt es durchaus Interesse daran, sich die Macht des Zhengs zu Nutzen zu machen. Doch dies scheint an dem Widerstand der Bestie gegen jede Form von magischer Beherrschung zu scheitern.
Auf der anderen Seite konnten in der Vergangenheit die Gelehrten von Zhoujiang schon so manche Kreatur unter Kontrolle bringen... oder schufen neue Schrecken wie den "Wolkentod"! Was wird wohl die Forschung an den Zheng ergeben...?

Seiten: [1] 2 3 ... 556